19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
KN laden in Schilksee in die Medienlounge

Premiere KN laden in Schilksee in die Medienlounge

Premiere für die Kieler Nachrichten während der Kieler Woche 2016: Erstmals werden die KN im Olympiazentrum Schilksee mit einer Medienlounge vertreten sein.

Voriger Artikel
Was wird in diesem Jahr anders?
Nächster Artikel
Rea Garvey eröffnet Bühnenprogramm von RSH

Auch sie gehören zu den prominenten Gesprächspartnern in der Medienlounge in Schilksee: die Olympia-Segler Erik Heil und Thomas Plößel.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. In dieser 100 Quadratmeter großen Pagode im Hafenvorfeld wird sich beispielsweise eine gläserne Redaktion befinden, da die Berichterstattung von den Segelregatten direkt in Schilksee produziert wird. „Wir gestalten die Region, das ist einer unserer Ansprüche“, erläutert Marketingleiterin Brigitta Grunwald dieses Engagement.

 Die KN-Medienlounge soll auch ein Ort zum Entspannen sein. Es wird ein Gewinnspiel geben, zudem können Produkte aus dem KN Media Store getestet werden. Zum Programm gehören auch zwei öffentliche Pressekonferenzen mit hochkarätigen Gästen aus dem Segelsport.

 An allen Nachmittagen wird die Medienlounge außerdem zum Treffpunkt für „Promis“. Gesprächspartner von Moderator Gerhard Müller im täglichen Talk „KN trifft...“ sind beispielsweise Innenminister Stefan Studt, Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, die für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro nominierten 49er-Segler Erik Heil und Thomas Plößel, Holstein-Trainer Karsten Neitzel sowie der neue Sportliche Leiter des Fußball-Drittligisten, Ralf Becker, ARD-Moderator Dennis Wilms oder die Top-Snowboarderin Amelie Kober, zweifache Medaillengewinnerin bei Olympischen Winterspielen.

 „Wir werden mit unseren Gästen nicht nur über Sport, Politik und die Kieler Woche reden, im lockeren Plausch möchten wir unseren Gesprächspartnern auch ein bisschen Persönliches entlocken", beschreibt KN-Chefredakteur Christian Longardt die Zielsetzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2016 2/3