18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ein Monument der Freundschaft

Reventlouwiese Ein Monument der Freundschaft

5260 Flaschen der Kräuter-Spirituose Jägermeister mit Geschichte wurden zu einem „Monument der Freundschaft“ gebaut, das während der Kieler Woche auf der Reventlouwiese neben dem Jägermeistermusikzirkus steht.

Voriger Artikel
„Kieler Uni live“ offiziell eröffnet
Nächster Artikel
Der Spaß ist der Schlüssel

Jägermeister feierte sein eigenes Monument am Sonnabend selbst an der Kiellinie.

Quelle: Frank Peter

Kiel. „Wir haben im Internet und auf unseren Promotion-Touren die Menschen dazu aufgerufen, uns ihre Flaschen einzusenden, die sie mit einer ganz persönlichen Freundschaftsgeschichte verbinden“, erklärt Projektveranstalter Timo Weber von Jägermeister.

Gemeinsam mehr als alleine

Daraus ist ein 17 Meter hoher, 46 Tonnen schwerer Glasturm mit 219 LED-Lichtern geworden, der nicht nur weit über die Kiellinie zu sehen ist, sondern auch noch vier digitale Spielstationen offeriert. Man kann zum Tanzduell antreten, mit einem Paint-Programm via Bluetooth und Handy seine eigenen Geschichten und Bilder erzählen, einen virtuellen Eiswürfelturm mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bauen oder sein eigenes Gesicht in einem Tiki-Muster darstellen lassen.

„Die Spiele und das Monument sollen symbolisieren, dass man gemeinsam mehr schaffen kann als alleine“, so Weber.

Jägermeister-Abendprogramm

Neben dem Monument bietet Jägermeister noch bis 0 Uhr ein buntes Musikprogramm an: Um 19.40 Uhr spielen Bonaparte, gefolgt von den Donots (21.20 Uhr), der Jägermeister Blaskapelle (22.25 Uhr) und Die Orsons.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2016 2/3