23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ritter Kruse von der Drachenkoppel

Spiellinie Kieler Woche Ritter Kruse von der Drachenkoppel

Unter dem Motto „Ritter Kruse von der Drachenkoppel“ können Kinder bald wieder neun Tage lang bauen, hämmern, spielen und erkunden. Zu dem mittelalterlichen Geschehen gesellen sich außerdem Drachen, Gaukler und Fabelwesen. Das bunte Programm der Spiellinie zur Kieler Woche stellte jetzt Kulturdezernent Wolfgang Röttgers mit seinem Team vor.

Voriger Artikel
4000 Segler auf der Förde erwartet
Nächster Artikel
Mark Forster kommt zur Kieler Woche

Organisieren auch in diesem Jahr zur Kieler Woche wieder wieder die Krusenkoppel: Maike Wiechmann und Andreas Weber, flankiert von Jasmin Wolter (links) und Tyadina Lahmann.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Zum 43. Mal lädt die Spielwiese auf der Krusenkoppel alle Kinder kostenlos zum Mitmachen ein. Unter Anleitung und Aufsicht von 100 Mitarbeitern gibt es Workshops rund um das Mittelalter, eine Holzburg und sogar Zelte werden gezimmert und gewebt. Und eine Blechbüchsenkompanie marschiert den Berg hinauf, die Augsburger Puppenkiste lässt grüßen. Fahrende Gaukler und Marktstände vervollständigen das mittelalterliche Treiben. Gemeinsam mit Drachen und Fabelwesen erschaffen die Kinder so auf der Krusenkoppel ein mittelalterliches Abenteuerreich. Den passenden Look erhalten die Burgfräulein und ihre Ritter an der Schminkstation. Zum Austoben steht eine riesige Hüpflandschaft bereit, und auch im Lehmbad kann wieder gematscht werden. Ihre Kreativität können die kleine Gäste an einer 40 Meter langen Malwand und beim Geschichtenschreiben ausleben. Wer aber lieber welche hören möchte, besucht einfach den Zauberer Merlin in seinem Zelt.

Auch musikalisch ist das Programm abwechslungsreich. Sowohl bei Kinderliedermacher Matthias Meyer-Göllner als auch bei den Kinderbands „Randale“ und bei den „Blindfischen“ können die Kleinen tanzen und mitsingen.

Maike Wiechmann von der Volkshochschule ist die künstlerische Leiterin der Spielwiese. Bereits seit Monaten arbeitet sie am Konzept und an der Umsetzung. Über 200 Kinder bereiteten schon Malwände und Kulissen vor. Zinnen und Drachen zur Dekoration fertigten Jugendliche eines Berufsvorbereitungsprogramms des Ausbildungsverbunds Kiel an.

Seit Wochen ist auch Ritter Andreas Weber, technischer Leiter der Spielwiese, mit dem Aufbau beschäftigt. 850 Konstruktionsbalken, 100 Fichtenstämme, 500 Liter Farbe, zwölf Tonnen Lehm, 8000 Kreuzschlitzschrauben, eine halbe Tonne Nägel und vieles mehr wurde verbaut oder wartet noch auf rund 350000 Kinder.

Um den Abenteuerspielplatz zu errichten, sind noch einige Spenden vonnöten. Gebraucht werden 1000 Konservendosen jeder Größe (sauber und ohne scharfe Kanten), Metallgegenstände wie Reiben oder Siebe und außerdem viele Socken. Vielleicht hat ja noch der eine oder andere vereinsamte Strümpfe für die Blechbüchsenarmee Spenden können ab Montag auf der Krusenkoppel abgegeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Fatima Krumm
Volontärin

ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2016 2/3