12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Twitter: Was macht die Kieler Woche aus?

#typischkiwo Twitter: Was macht die Kieler Woche aus?

Segeln, Konzerte oder die Kiellinie. Was ist typisch für die Kieler Woche? Twittern Sie uns Ihre Erlebnisse von der Kieler Woche unter dem Hashtag #typischkiwo und wir veröffentlichen die schönsten Beiträge.

Voriger Artikel
Kieler Woche in Zahlen
Nächster Artikel
Wie gut kennen Sie die Kieler Woche?

Reges Treiben an der Kiellinie. Typisch KiWo, oder?

Quelle: Jan Köhler-Kaeß (Archiv)

Kiel. Strahlender Sonnenschein, ein laues Lüftchen und der Duft von Bratwurst wehen durch die Reihen: Zahlreiche Besucher stehen in T-Shirts und mit Sonnenbrillen vor der NDR-Bühne. Voller Vorfreude prosten sie sich mit den Plastikbechern zu, genießen die Wärme und freuen sich auf das Konzert. Doch dann plötzlich: Ein Regentropfen. Der Himmel zieht zu. Graue Wolken schieben sich über den Ostseekai. Aufgeregtes Gewühle, Ponchos werden rausgekramt, Sonnenbrillen verstaut. Gerade noch rechtzeitig vor dem Wolkenbruch sind alle gewappnet. Typisch KiWo, oder?

Sonntag. Nur die Lampen der kleinen Segelboote sind auf der Förden zu sehen. Ganz Kiel scheint auf den Beinen. Wie gebannt geht der Blick zum Himmel. Und dann knallt es. Ein bunt leuchtendes Schauspiel erhellt Kiel: Das Abschlussfeuerwerk. Typisch KiWo, oder?


"Hiiier gibt`s Backfisch!" Es ist Mittagszeit. Der Magen knurrt. Nach langer Wartezeit hält man endlich das frisch ergatterte Backfischbrötchen in der Hand. Doch da von hinten kommt ein weißer Angreifer. Gezielt pirscht er sich über den Luftweg an und noch ehe jemand es ahnen kann, stibitzt er die Leckerei aus den Händen. Typisch KiWo, oder?

Wir wollen von Ihnen wissen, was typisch für das größte Volksfest Europas ist. Mit welchen Ereignissen muss man immer rechnen? Welcher Stand darf auf keinen Fall fehlen? Welche Veranstaltung sollte man auf keinen Fall verpassen? Nehmen Sie uns und die anderern Twitter-User mit, während sie durch Kiel schlendern und teilen Sie Ihre Bilder und Gedanken unter #typischkiwo.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2016 2/3