Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kieler Woche 2017 Schwenkes Vorfreude ist riesengroß
Veranstaltungen-Kiel Kieler Woche Kieler Woche 2017 Schwenkes Vorfreude ist riesengroß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 24.06.2017
Von Gerhard Müller
Holsteins Geschäftsführer Wolfgang Schwenke beim KN-Talk mit Gerhard Müller. Quelle: Sonja Paar

Schwenke sprach über die Neuzugänge („Eine gute Mischung aus jungen, dynamischen und erfahrenen Spielern“), über die Marke Holstein Kiel ( „Es gilt, bodenständig zu bleiben und den Zuschauern Spaß zu bereiten“) und über das Saisonziel ( „Das Einzige, was zählt, ist nicht abzusteigen“). 

Die Mannschaft hält er für gefestigter als vor zwei Jahren, nachdem im Relegationsrückspiel bei 1860 München in der Nachspielzeit der Aufstieg verspielt wurde. „Es steckt viel mehr fußballerisches Potenzial in dieser Mannschaft als vor zwei Jahren“, erklärte der 49-Jährige, der sich selbst auf namhafte Gegner wie beispielsweise den 1. FC Nürnberg richtig freut: „Das sind schon klangvolle Namen, außerdem kommt mit dem ,Club’ ja auch mein ehemaliger Kollege Andreas Bornemann mal wieder nach Kiel.“   

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angeführt vom Dreimaster „Thor Heyerdahl“ ist am Sonnabend die Windjammerparade zur Kieler Woche 2017 gestartet. Machen Sie bei der Fotoaktion und senden uns Ihre schönsten Bilder von der Windjammerparade.

24.06.2017

Die Regenwolken hatten sich längst verzogen, Vielleicht ein Indiz dafür, dass Petrus dem oft als musikalischen Höhepunkt der Kieler Woche ausgerufenen Classic-Open-Air-Konzert wenig entgegen setzen wollte. Und das aus gutem Grund.

Thomas Richter 24.06.2017

Albert Hammond und seine Band traten auf der sehr gut besuchten Freilichtbühne der Krusenkoppel am Freitag eine viel bejubelte musikalische Reise in jene Zeit an, in der die meisten Zuschauer nach Selbstauskunft per Fingerzeit aufgewachsen sind: die 60er und 70er Jahre.

24.06.2017
Anzeige