3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kieler-Woche-Programmheft vorgestellt

Am Freitag in den KN Kieler-Woche-Programmheft vorgestellt

Unterhaltung im Hoftheater, Kleinkunst, Junge Bühne und Internationaler Markt - die Stadt Kiel hat am Montag neben dem bewährten Angebot auch so manche Neuerung zur Kieler Woche präsentiert. Eine Übersicht über etwa 2000 Termine gibt das neue Programmheft.

Voriger Artikel
Laith Al-Deen und Yvonne Catterfeld auf der NDR-Bühne
Nächster Artikel
Albig will Kieler Woche nicht eröffnen

Vorstellung des Kieler Woche Programms mit dem größten Kleinkünstler der Kieler Woche: V.l.n.r.: Bodo Stade, Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, Andreas Schauder, Sabrina Gemind-Graßhoff, Tillmann Voigt und Stefan Simon.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Für viele Kieler-Woche-Fans gehört eine kulinarische Weltreise beim Bummel über den Rathausplatz zum Muss: Auf dem 40. Internationalen Markt bieten Stände aus 34 Ländern Leckereien, aber auch Folklore, Kunsthandwerk und Musik.  Neu seien eine Ruhezone mit Sitzmöglichkeiten und ein vier Meter hoher Wegweiser zur Orientierung, berichtete Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. 25 Künstlergruppen unterhalten bei 200 Auftritten. Auch große Kleinkünstler wie Jochen der Elefant sind wieder auf der Festmeile unterwegs. Premieren feiert unter anderem das Zebra-Stelzentheater.

Eröffnung ohne Ministerpräsident Albig

Offen ist noch, welcher Ehrengast auf der Rathausbühne die Kieler Woche eröffnet. Ministerpräsident Torsten Albig sagte ab: Nach der Wahlniederlage und der Ankündigung, sich aus der Politik des Landes zurückzuziehen, achte er darauf,  in der Öffentlichkeit nur noch mit größter Zurückhaltung aufzutreten. Das gebietet der Respekt vor den Wählern.

Direkt daneben im Hiroshimapark bietet das Hoftheater neben Funk, Jazz, Swing und Tango 27mal Figurentheater für Kinder und dreimal für Erwachsene (Marc Schnittger).  Neu dabei ist Bauchredner Jörg Jará. Die junge Bühne rockt wieder mit Vielfalt die Kieler Woche im Ratdienergarten: morgens Vereine und Schulgruppen, abends 30 junge Bands. Beim "Soundcheck" am Freitag, 16. Juni, spielen zwei Künstler des Hamburger Labels Audiolith. Rapper Kobito und die Indie-Elektro-Band Fuck Art stehen "laut gegen Nazis" auf.

Damit niemand den Überblick verliert, gibt es mit dem 86-seitigen Kieler-Woche-Programmheft, den die Kieler Nachrichten und die Stadt gemeinsam präsentierten,  einen praktischen Wegweiser. Das Heft liegt am Freitag, 26. Mai, den Kieler Nachrichten bei. Wer in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten am Asmus-Bremer-Platz und bei der Tourist-Information, Andreas-Gayk-Straße 31, die tagesaktuelle Ausgabe der KN erwirbt, erhält das Heft gratis dazu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2017 2/3