9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kai Pflaume eröffnet die Kieler Woche 2017

Rathausbühne Kai Pflaume eröffnet die Kieler Woche 2017

Leinen los für Kiels fünfte Jahreszeit: Vor rund 10.000 Besuchern auf dem Rathausplatz und bei strahlendem Sonnenschein läuteten Fernsehmoderator Kai Pflaume und Landtagspräsident Klaus Schlie die Kieler Woche offiziell ein.

Voriger Artikel
Gleichstellung im Wandel
Nächster Artikel
Superstimmung, glückliche Regattasegler

Die Kieler Woche 2017 ist eröffnet!

Quelle: Frank Peter

Kiel. Inoffiziell hatten Scharen von Gästen bereits seit Freitag Abend für sich die Kieler Woche eröffnet.

Am Sonnabend war die Innenstadt bereits Stunden vor der Eröffnung proppevoll. Auch auf der Förde waren viele Boote unterwegs. Wie in den vergangenen Jahren erwartet die Stadt Kiel rund drei Millionen Menschen auf dem größten Sommerfest Nordeuropas und dem weltgrößten Segel-Spektakel. 2000 Veranstaltungen, 3500 Segler aus 50 Nationen am Start, 5000 Soldaten - beim offiziellen Eröffnungsempfang im Ratssaal warteten die Redner mit den Superlativen auf. Stadtpräsident Hans-Werner Tovar sprach von 135 Jahre Erfolgsgeschichte auf das größte Seglerfest der Welt, „auf das wir mächtig stolz sein sollten.“ Kai Pflaume, bekennender Kieler-Woche-Fan, reklamierte das gute Wetter für sich und wünschte nach dem Glasen mit der Schiffsglocke allen eine friedliche Kieler Woche. Das Startsignal gab Landtagspräsident Schlie. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer rief den Zuhörern zu, zu feiern, egal, wie die politische Weltlage sei: „Passt auf Euch auf, treibt es nicht zu toll. Wir passen auf Euch auf.“

Nach der Eröffnung nahm Moderator Kai Pflaume Kontakt zu seinen Fans auf.

Nach der Eröffnung nahm Moderator Kai Pflaume Kontakt zu seinen Fans auf.

Quelle: Florian Sötje

Veranstalter und Polizei hatten angesichts der erhöhten Terrorwarnstufe mit einem Sicherheitskonzept reagiert, das sich auch im Straßenbild zeigte: Rund 50 Prozent mehr Polizisten sind im Einsatz. Weithin sichtbar sind die mit großen Sandsäcken gesicherten Kontrollpunkte rund um die Innenstadt.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2017 2/3