Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
SHMF 2015 - News Lichtgestalten und schwarze Schwäne
Veranstaltungen-Kiel SHMF SHMF 2015 SHMF 2015 - News Lichtgestalten und schwarze Schwäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 20.08.2015
Von Dr. Christian Strehk
Die Cellistin Sol Gabetta und die Geigerin Patricia Kopatchinskaja. Quelle: Axel Nickolaus

Der britische Komponist Mark-Anthony Turnage, in Henze-Nachfolge ein Großmeister sinfonischer Regie, hat ihnen mit Dialogue ein starkes Stück mit Streichern, Percussion, Harfe und Klavier geschrieben. Während sich die finalen zwölf Variationen bisweilen zu verzetteln scheinen, gerät der „Streit“ der Solistinnen im ersten Satz (Argument) und der innig unverkitschte Love Song for R im zweiten faszinierend postmodern.

Das Gstaad Festival Orchestra, hörbar mit fähigen Musikern aus Schweizer Spitzenorchestern besetzt, aber eher sportiv gepolt als klanglich charakterstark, assistiert unter der Leitung von Kristjan Järvi. Der Dirigent erwirkt schon in Rimsky-Korssakows Capriccio espagnol mit grenzwertiger Show-Attitüde (irgendwo zwischen Solotänzer und Loriots Opa Hoppenstedt ...) nur eine sehr äußerlich oberflächliche Virtuosität im Orchester. Die verfehlt ihre Wirkung beim Publikum nicht, erreicht aber in der Nacherzählung von Tschaikowskys Schwanensee-Ballettmärchen keinerlei Wärme und psychologischen Tiefgang. Außerdem ist Järvis endlos redundante Konzertsaal-Version mit 75 Minuten viel weniger auf das Wesentliche konzentriert als Tschaikowskys eigenes Suiten-Extrakt. Fragen Sie den schwarzen Schwan, ihren Arzt oder Apotheker: Die Dosis macht das Gift!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 20. Februar 2015 ist Dirigent Christoph Eschenbach 75 Jahre alt geworden. Mit einem Geburtstagskonzert im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) ist dem Jubilar am Sonntag in Neumünster die Ehre erwiesen worden.

Dr. Christian Strehk 18.08.2015
SHMF 2015 - News Borodin Quartett in Flemhude - Sechzehn sonore Saiten

Draußen Fackeln und Festzelt, drinnen ein Meer von Sonnenblumen: Die Feldsteinkirche von Flemhude hatte sich fein gemacht, um als jüngstes Mitglied in der Riege der SHMF-Spielstätten gut dazustehen. Der Einstieg hätte am Sonnabend auch künstlerisch nicht glücklicher gelingen können. Das 70-jährige Moskauer Borodin Quartett ist auch in veränderter Besetzung immer noch ein Solitär.

Dr. Christian Strehk 16.08.2015
SHMF 2015 - News Duo Schumann/Gallardo anstelle von Midori - Prickelnd und klar

Glück im Unglück. SHMF-Intendant Christian Kuhnt war es kurzfristig gelungen, den Bernstein-Preisträger Erik Schumann aus dem Urlaub zu locken, um mit der erkrankten Midori den zentralen Saiten-Star des fernen Ostens zu ersetzen.

Dr. Christian Strehk 15.08.2015
Anzeige