Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
SHMF 2015 - News Die Fee und der Womanizer
Veranstaltungen-Kiel SHMF SHMF 2015 SHMF 2015 - News Die Fee und der Womanizer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 23.08.2015
Von Dr. Christian Strehk
Arabella Steinbacher gastierte im Kieler Schloss. Quelle: Axel Nickolaus

Schon der Beitrag zum Tschaikowsky-Schwerpunkt, die „Fantasie-Ouvertüre“ Romeo und Julia, betört mit klanglicher Dichte und erzählerischer Kraft. In dem 39-jährigen Slowaken Juraj Valcuha, Chefdirigent des Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI in Rom, darf man getrost einen besonders interessanten Senkrechtstarter in der internationalen Musikszene sehen.

Wie einst der Komponist selber am Pult erreicht er auch in der Tondichtung Don Juan von Richard Strauss ohne übertriebenen Bewegungsaufwand einen hinreißend jugendlichen Vorwärtssturm und Drang, zieht mit dem bestens disponierten NDR Sinfonieorchester Hamburg im gut besuchten Kieler Schloss alle Register der Klangregie und verleiht dem erotischen Burnout des berühmten Womanizers die nötige Fallhöhe. Auch das ähnlich lustvoll selbstzerstörerische Delirium der Wiener Walzerseligkeit, das Maurice Ravel am Vorabend des Ersten Weltkriegs in La Valse heraufbeschwört, wird vom Orchester ziemlich perfekt hingezirkelt. Kein Wunder also, dass Valcuha auch viel Beifall von seinen Musikerkollegen erntet.

Mittendrin kann sich die Stargeigerin Arabella Steinbacher darauf verlassen, dass die Rundfunkmusiker den in seiner Leichtigkeit besonders hakeligen Orchesterpart in Sergej Prokofjews Zweitem Violinkonzert g-Moll op. 63 weitgehend sicher umsetzen. Mit unablässig laserklar strahlendem Stradivari-Ton gleitet die 33-Jährige ihrerseits durch die Musik, in der der Komponist sehnsüchtig in seine russische Heimat zurück- und hörbar auf sein wenig später entstandenes Ballett Romeo und Julia hinzielt. Der wunderbar feenhaft schwebende Mittelsatz sowie das energiegeladene Rhythmusfeuerwerk im Finale und in der Zugabe (aus der Solo-Sonate) weisen Steinbacher als geradezu ideale Prokofjew-Interpretin aus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Percussion-Show der Superlative hat der Startrommler Martin Grubinger am Donnerstagabend das Publikum in Kiel in Hochstimmung versetzt. Das Konzert im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) hatte rund 6000 Zuhörer in die ausverkaufte Sparkassen-Arena gelockt.

20.08.2015
SHMF 2015 - News Musikhochschule Lübeck - Probe des Festivalchors

Der Festivalchor probt. In der Musikhochschule Lübeck hat der Schweizer Dirigent Nicolas Fink die bei Vorsingen ausgewählten über 200 Stimmen aus Schleswig-Holstein und Hamburg zusammengerufen, um ein a-cappella- sowie ein chorsinfonisches Programm auf semiprofessionellem Niveau zu erarbeiten.

Dr. Christian Strehk 20.08.2015

Die Cellistin Sol Gabetta und die Geigerin Patricia Kopatchinskaja bestätigen ihren Ruf als Traumduo. In der nicht ganz ausverkauften Lübecker Musikhalle beseelen die beiden Streicherinnen nicht nur Camille Saint-Saens’ Zwiegespräch von La muse et le poète und lassen ihre Kodaly-Zugabe vor Temperament und Spielwitz nur so bersten, sie verschaffen auch einem gemeinsamen Auftragswerk des Menuhin Festival Gstaad und des SHMF einen spannenden Start in die Musikgeschichte.

Dr. Christian Strehk 20.08.2015
Anzeige