2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Arbeit an den letzten Dingen

Eschenbach mit SHFO Arbeit an den letzten Dingen

Dass es beim letzten Konzert des Schleswig-Holstein Festival Orchesters teilweise sehr zur Sache gehen wird, merkt man bereits vor Beginn der ersten Probe. Die Arbeit mit Christoph Eschenbach vereinnahmt die Musiker.

Voriger Artikel
Große Bögen, kleine Gespräche
Nächster Artikel
151.000 Besucher beim SHMF 2016

Zeigte sich in Büdelsdorf gestern konzentriert und in Lobeslaune: Christoph Eschenbach.

Quelle: Axel Nickolaus

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltungen Kiel - Kieler Nachrichten Tagestipp

Als die Marine nach Kiel kam, war das wie eine zweite Stadtgründung: Vor genau 150 Jahren gab König Wilhelm I. den Befehl, Kiel zur Marine-Stadt zu entwickeln. Wie damit ein beispielloser Aufschwung begann und wie er das Bild der Stadt bis heute prägt, wird erlebbar beim historischen Rundgang „Auf den Spuren der Marine in Kiel“ am Donnerstag. mehr

Anzeige
Mehr zum Artikel
SHMF: Saraste probt
Der Finne Jukka-Pekka Saraste steht für bedächtig kontrollierte Arbeit an Partiturdetails.

Jos ei kala syö, niin syötitpä säästyy – will sagen: Wenn der Fisch nicht beißt, spart man zumindest den Köder. Könnte auch heißen: Die Finnen haben die Ruhe weg. Jukka-Pekka Saraste steht jedenfalls unerschütterlich wie ein Elch im Wald der Noten und hat dabei doch spürbar jeden Baum im Festivalorchester genau im Blick.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus SHMF 2016 2/3