2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Im Klangrausch mit Justus Frantz

Holstenhallen Im Klangrausch mit Justus Frantz

Ja, sie lieben ihn noch immer: Das SHMF-Konzert mit Justus Frantz, seiner „Philharmonie der Nationen“ und dem weltweit gefeierten Gitarristen Pepe Romero zieht 3500 Begeisterte in die Holstenhalle 1.

Voriger Artikel
Grigory Sokolov im Spiel mit den Zeiten
Nächster Artikel
Esther Ofarim bezauberte im Schloss

Justus Frantz und Pepe Romero begeisterten in Neumünster.

Quelle: fotonick

Neumünster. Ehe er zum Dirigierstab greifen kann, dauert es aber noch etwas, weil Festival-Intendant Christian Kuhnt erst noch Festival-Gründer Frantz verdientermaßen für sein 1986 gestartetes Erfolgsmodell SHMF loben und danach die Preisträger des SHMF-Schaufensterwettbewerbs 2017 bekanntgeben sowie dem Gewinnerteam (Mode- und Markenhaus Ramelow, Elmshorn) den 1. Preis überreichen muss.

Danach gibt es ein bejubeltes „Prom“-Konzert der Güteklasse Frantz. Dessen kostbarster Teil ist das Spiel des 73-jährigen Solisten Pepe Romero. Er beeindruckt mit unverminderter gitarristischen Virtuosität und musikalischer Souveränität, die Joaquín Rodrigos populärem Concierto de Aranjuez gilt. Dabei wirft Maestro Pepe noch immer freundlich-animierende Blicke ins Publikum wie einst. Nach leicht wackligem Beginn gerät das Zusammenspiel der „Philharmonie der Nationen“ mit diesem Grandsigneur der Gitarre im Lauf der drei Sätze merklich müheloser.

Die köstlich-kostbare, von aller Promenadenflachheit weit entfernte Rhapsodie espagnole des diesjährigen SHMF-Hauptkomponisten Maurice Ravel hält Frantz gut in der Schwebe zwischen Klangduft und Klangrausch. Hier wie in Bizets 2. Carmen-Suite und Ravels Evergreen Bolero hört man, welch gute junge Musiker (nicht nur an der kleinen Trommel!) in diesem Orchester sitzen. Und spürt zugleich, dass diese Musiker bei mehr Probenintensität noch überzeugender spielen könnten. Das tut dem Jubel in der Holsteinhalle keinen Abbruch (Zugaben von Beethoven und Bizet).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus SHMF 2017 2/3