12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Acht hochkarätige Konzerte

SHMF in Segeberg Acht hochkarätige Konzerte

Vom 1. Juli bis zum 27. August erklingt in diesem Jahr das Schleswig-Holstein Musik Festival. Im Kreis Segeberg gibt es acht Konzerte und zwei Musikfeste auf dem Lande in Stocksee (8. und 9. Juli) und in Pronstorf (12. und 13. August).

Voriger Artikel
So wird das Schleswig-Holstein Musik Festival 2017
Nächster Artikel
Das SHMF im Überblick

Perkussionist Alexej Gerassimez gastiert am 12. Juli in Pronstorf und bringt eigene Kompositionen mit.

Quelle: Anne Hornemann

Kreis Segeberg. Am 1. Juli beginnt das Land wieder zu klingen: Bis zum 27. August gibt es landesweit 193 Konzerte, fünf Musikfeste auf dem Lande und zwei Kindermusikfeste an 63 Orten in 107 Spielstätten. Wie in jedem Jahr stehen ein Komponist - diesmal der Franzose Maurice Ravel (1875 bis 1937) - und ein Solist im Mittelpunkt, der israelische Mandolinenvirtuose Avi Avital. Im Kreis Segeberg werden acht Konzerte in drei Orten gegeben.

Pronstorf

Mittwoch, 5. Juli.

Zum „Notturno“ kommt ein Trio mit Frank Braley (Klavier), Renaud Capuçon (Violine) und Gautier Capuçon (Violoncello). Sie bringen Musik von Ravel und  Schubert mit; das Klaviertrio a-Moll von Ravel orientiert sich an seinem Stück „Zazpiak bat“, das er später verwarf.

 Mittwoch, 12. Juli.

„Tausendsassa“ heißt der Abend mit Alexej Gerassimez (Percussion), der durch die Welt der Schlaginstrumente führt. Er bringt Eigenkomposition mit sowie Musik von Antônio Carlos Jobim, Iannis Xenakis und anderen.

 Sonntag, 23. Juli.

 „Between worlds“ bewegen sich Avi Avital (Mandoline), Ksenija Sidorova (Akkordeon) und Itamar Doari (Percussion). Sie spielen  türkische, bulgarische, jüdische und andere Volksweisen mit ernster Musik von Bartók und Villa-Lobos.

 Freitag, 18. August.

 Roger Willemsens „Landschaften“ sind Thema des Abends mit Maria Schrader (Lesung), Franziska Hölscher (Violine) und Marianna Shirinyan (Klavier). Dazuerklingt Musik von J Bach, Ravel, Bartók und anderen.

Alle Konzerte erklingen im ehemaligen Kuhstall des Gutshauses in Pronstorf.

Bad Segeberg

Mittwoch, 16. August.

 „Avi & Esfahani“ sind Avi Avital (Mandoline) und Mahan Esfahani (Cembalo). Sie bringen in die Marienkirche viel Barockmusik mit, aber auch von Klassikern und zeitgenössischen Komponisten.

Norderstedt

Sonnabend, 9. Juli.

 Die „Body Rhythm Factory“ im Kulturwerk am See ab 16 Uhr  für Kinder ab vier Jahren und Erwachsene gestalten die dänischen Jungs Rune Thorsteinsson und Peter Stavrum:  Musikmachen mit dem Körper und alltäglichen Gegenständen zum Mitmachen.

  Freitag, 21. Juli.

 „Cello sonor“ im Tesa-Auditorium sind Raphaela Gromes (Violoncello) und Julian Riem (Klavier). Sie spielen Stücke von Schumann, Schubert, Debussy und Franck. Die Münchner Musiker spielen schon lange zusammen und stets auswendig.

  Sonnabend, 5. August.

Kabarettist Gerhard Polt will wieder spotten, schimpfen und verhohnepiepeln. Mit den „Wellbrüder aus’m Biermoos“ nimmt Polt in der TriBühne Kleinbürger und große Politiker aufs Korn.

Karten gibt es es an den örtlichen Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 0431/23 70 70 und hier im Internet.

Von Andrea Hartmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus SHMF 2017 2/3