12 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Letzte historische Radwanderung

Veranstaltung in Schönberg am 08.09.2015 Letzte historische Radwanderung

An diesen herrlichen Spätsommertagen wird die historische Radwanderung des Probstei Museums Schönberg noch einmal ein Höhepunkt sein. Am Dienstag ist es die letzte Radwanderung dieser Art in der Saison.

Voriger Artikel
Rettung des Burgfräuleins
Nächster Artikel
Inlineskater beenden die Saison

Auf unserem Foto steht das Getreide noch, das mittlerweile gedroschen ist – aber an diesen herrlichen Spätsommertagen wird die historische Radwanderung des Probstei Museums Schönberg noch einmal ein Höhepunkt sein.

Quelle: Malchau/Loth

Schönberg. Die Tour führt von Schönberg aus zunächst zum Gut Schmoel. Von dort aus wird Hans Hermann Malchau diese Radwanderung fachkundig begleiten. In Krummbek ist der Besuch eines Biolandbetriebs vorgesehen. Auf dem Hof Stoltenberg-Göttsch in Bendfeld wird ein sehr gut erhaltener Bohlenspeicher aus dem 16. Jahrhundert besichtigt. Und auf Gut Schmoel ist das Torhaus Ausgangspunkt einiger Erläuterungen über die einstige Nutzung des Gutshofes mit Weizenscheune (1697) und Haferscheune (1706) sowie den Ort letzter Hexenprozesse. In Stakendorf wird schließlich der ursprüngliche Dorfanger besichtigt. Die Tour ist rund 25 Kilometer lang und leicht zu bewältigen. Getränke sollten mitgenommen werden.

8. September, 14 Uhr: Probstei Museum Schönberg, Ostseestr. 8-10. Treffpunkt am Museum. Kosten 3 Euro/Kinder 1,50 Euro. Infos Tel.04344/3174 und www.probstei-museum.de

Museumsöffnungszeiten Di-So 14-17 Uhr, Do auch 10-12 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Veranstaltungstipps 2/3