33 ° / 18 ° heiter

Navigation:
Überall lodern die Osterfeuer

Veranstaltungen in Schleswig-Holstein am 27.03.2016 und 27.03.2016 Überall lodern die Osterfeuer

Osterfeuer haben eine jahrhundertelange Tradition. Die Flammen lodern während der Feiertage im ganzen Land.

Voriger Artikel
Passionskonzerte zum Karfreitag
Nächster Artikel
Das größte Ostereiversteck

Das Osterfeuer am Eckernförder Südstrand lockt jedes Jahr viele hundert Menschen an.

Quelle: Kitzelmann

Schleswig-Holstein. Es ist jedes Jahr wieder ein tolles Schauspiel: Das Osterfeuer am Eckernförder Südstrand mit freiem Blick über die Förde lockt viele hundert Menschen an – wie auch überall im Land die Flammen lodern. Die Tradition geht auf einen heidnischen Ursprung zurück, es sollte – wie beim Biikebrennen in Nordfriesland – der Wechsel von Winter auf Frühling begleitet werden. Als weltliche Volkssitte sind Osterfeuer erstmals 1559 erwähnt. In der katholischen Kirche beginnt die Liturgie der Osternacht, indem zunächst ein kleines Feuer entfacht wird. Nachdem sich die Gemeinde um das Osterfeuer versammelt hat, entzündet der Priester am Feuer die Osterkerze, die nach der Weihe als Licht in die dunkle Kirche getragen wird. Die brennende Kerze versinnbildlicht dabei Christus als Licht der Welt. Wie einst das Volk Israel der Feuersäule durch die Wüste folgte, so folgen die Gläubigen Jesus Christus auf dem Weg vom Tod zum Leben. In einigen Regionen Deutschlands werden im Osterfeuer Puppen oder Gegenstände verbrannt, die Judas darstellen (Judasverbrennen).

Übersicht über die Osterfeuer unter www.kn-online.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Veranstaltungstipps 2/3