20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
So leben Pottwale in der Tiefsee

Veranstaltung in Kiel am 03.03.2017 So leben Pottwale in der Tiefsee

Wale gehören wie Delphine zu den faszinierendsten Tieren. Mit einer Art eigenem Echolot orientieren sie sich in der Tiefsee anhand von Schallwellen und haben die Fähigkeit, sich an verschiedene Lebensumstände anzupassen. Wie das genau das funktioniert, erklärt die spanische Walforscherin Michelle Brana am Freitag im Zoologischen Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Voriger Artikel
Doc Fleck gibt Ernährungstipps
Nächster Artikel
Illustre Gästeliste

Ein Pottwal mit Kalb: Das Säugetier kann bis 20 Meter lang werden und 41 Tonnen wiegen.

Quelle: Imago

Kiel. In einer Sonderführung für Kinder und Erwachsene berichtet die Meeresbiologin von ihrer Forschungsarbeit auf den Azoren und lüftet das ein oder andere Geheimnis über Meeressäuger wie Pilotwale, Orcas, Pottwale und Blauwale. Nach einer Führung durch die Walhalle des Zoologischen Museums geht es weiter mit einem Vortrag im Hörsaal. Michelle Brana wird den Besuchern Verfahren der Walforschung erläutern und Walgesänge vorspielen. Vor allem geht es hier um den Pottwal und sein Leben in der Tiefsee.

3. März, 15-17 Uhr: Zoologisches Museum der CAU, Hegewischstraße 3, Kiel. Eintritt 4 Euro/Ermäßigungen. Infos Tel. 0431/880-5170.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Veranstaltungstipps 2/3