2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwerk

Weihnachtsgedicht Feuerwerk

von Johanna Seligmann

-

Heiligabend werd‘ ich spenden,

Heiligabend geb‘ ich Geld,

denn kein Kind soll heut‘ leiden,

niemand leiden auf der Welt!

Doch morgen ist es einerlei,

die Schonzeit ist dann aufgehoben

und auf das nächste Jahr verschoben.

Silvester ist es dann gleich,

ob einer arm, der and’re reich,

der Glanz der Weihnacht ist verblichen

und schließlich wird nur ausgeglichen,

was mancher leichtfertig gespendet,

wird endlich sinnvoller verwendet.

Beim Feuerwerk am Himmelszelt,

vielleicht sieht’s auch die Dritte Welt!

Voriger Artikel
Nächster Artikel