Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Weihnachtsgedichte 2015 Das Tränlein
Weihnachten Weihnachtsgedichte Weihnachtsgedichte 2015 Das Tränlein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anzeige

Tränlein – im Waldesdunkel versteckt,

bist mit Schneeflocken bedeckt,

stehst beschützt im moosigen Schoß,

wurdest langsam grün und groß.

-

Breitest deine Zweige aus,

birgst für’s Vöglein ein Zuhaus,

gibst Stübchen auch den kleinen Mäuschen,

schenkst den Wichteln im Wald ein Häusschen.

-

Wirst eines Tages als Kerzenbaum

stehen in einem hellen Raum,

neben Geschenken, groß oder klein,

wirst ein Verkünder der Weihnacht sein.

-

Lässt deine Lichter strahlen weithin

über die Weihnacht ins Ewige hin.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

von Manfred Jungbluth

06.12.2015

von Heike Jacobsen

06.12.2015

von Rosemarie Röder

06.12.2015
Anzeige