5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachtsglanz

Weihnachtsgedicht Weihnachtsglanz

von Sabine Krause

Mit viel Geduld und Liebe

hab ich Tannenbaumtriebe

mit Weihnachtskram bestückt

und festlich ausgeschmückt.

-

Sterne, Kugeln, Kerzen,

öffnen unsere Herzen.

Nur einer schert sich nicht darum

und baut die ganze Deko um.

-

Zweige werden angebissen

und die Reste hingeschmissen.

Die Weihnachtskugel nicht mehr strahlt,

sie ist jetzt körnig angemalt.

-

Kerzen hängen schief im Baum,

aus ist’s mit dem Weihnachtstraum.

Ein kleiner Fratz im Federkleid

sitzt froh im Baum und singt und schreit.

Felix heißt der Weihnachtsheld,

erforscht mit Neugier seine Welt.

Und bringt mich mit den tollsten Sachen

jedes Jahr erneut zum Lachen.

-

Deshalb ich ihm nicht böse bin

und richte alles wieder hin.

So kommt’s, dass er der Weihnachtszeit

Einen besonderen Glanz verleiht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Weihnachtsgedichte 2/3