Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Weihnachtsgeschichten 2017 Grenzenloses Vertrauen
Weihnachten Weihnachtsgeschichten Weihnachtsgeschichten 2017 Grenzenloses Vertrauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anzeige

Die Adventszeit war bei uns eigentlich so wie immer,

unsere Kinder schrieben zeitig die Wunschzettel in ihrem Zimmer,

Kekse wurden gebacken und der Weihnachtsbraten bestellt,

zu den Geschenken hatte sich das eine oder andere noch dazugestellt.

Bis zur Hälfte der Adventszeit war alles gut – doch dann kam der Tag X!

Alle riefen, jede Ecke wurde durchsucht, alle Straßen abgelaufen – aber es half nix!

Unsere 5-jährige Katze Mulle war weg und kam einfach nicht mehr nach Haus.

Und jeder von uns glaubte, sie irgendwann zu hören und schaute raus.

Keiner sprach es aus, aber wir merkten, die Freude auf Weihnachten war dahin.

Die Kinder verlangten die Wunschzettel zurück und legten sogleich einen neuen hin.

Darauf stand „Geschenke wollen wir nicht, nur unsere Mulle wieder zurück!“

Die beiden sahen unsere Rührung nicht – zum Glück.

Der Heilige Abend kam und das Essen war perfekt,

doch keinem von uns hat es wirklich gut geschmeckt.

Gerade packten wir halbherzig die Geschenke aus,

schauten gleichzeitig hoch und einer sah ungläubiger als der andere aus.

„Miau, miau, miau“ hörten wir alle laut und klar,

rannten zeitgleich zur Tür und wirklich – unsere Mulle war wieder da!!!

Und wie aus einem Munde kam der gleiche Satz „Oh je – wie süüüüß.“

Es war ein Anblick, wie das Bild aus einem Tierparadies.

Unsere Mulle trug ein winziges Katzenkind im Maul

und legte es ganz behutsam in die bereitgehaltenen Hände von Paul.

Insgesamt drei solch zuckersüßen Babys hat sie uns mitgebracht,

wir konnten uns gar nicht satt sehen daran und saßen bis tief in die Nacht.

Wieviel Liebe und Vertrauen hat unsere Katze uns nur geschenkt!

Ich bin mir absolut sicher – dieses Weihnachtsfest wurde von jemandem besonderen gelenkt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

von Anneliese Sander, 77 Jahre

21.12.2017

von Lina Marie Petersen, 11 Jahre

21.12.2017
Anzeige