1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Weihnachten

Weihnachtsgedicht Weihnachten

von Sigurd Knopf, 76 Jahre 

Weihnachtsstille, wo gibt es das?

Macht Weihnachten überhaupt noch Spaß?

In den Städten Licht und Flitter,

Glühweinbuden – Liedgewitter –

Waren – Schmuck im Überfluss,

macht den Engeln viel Verdruss.

Ohne Schnee ist’s trüb und laut.

Fühlst Dich unwohl in der Haut.

Dann heimlich über Nacht,

hat der Winter Schnee gebracht.

Wie ein großes, weißes Tuch,

schluckt’s den Lärm, das Grau im Nu.

Ruhe kehrt nun ein, trotz aller Hast,

in die Seele – nimmt die Last.

Langsam naht die Heilige Nacht.

Und es drängt mit aller Macht,

der Gedanke – was soll man schenken?

Ich hab‘ kein Geld und ums Verrenken,

muss es was Gekauftes sein?

Auch ein Lächeln bringt den 

Sonnenschein

in die verschlossene Seele rein.

Manchen ist es nicht geheuer.

Probiert es mal – es ist nicht teuer.

Und ganz ohne Mehrwertsteuer!

So wird auch in diesem Jahr,

Weihnachten mal wieder wahr!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Foto: Unsere Karte zeigt Weihnachtsmärkte in ganz Schleswig-Holstein an.

Die schöne Adventszeit - was wäre sie ohne Punsch, Mutzen und einer Bratwurst. Wo 2017 die Advents- und Weihnachtsmärkte zum Schlemmen und Shoppen sind, erfahren Sie auf unserer Weihnachtsmarkt-Karte für Schleswig-Holstein.mehr

Mehr aus Weihnachtsgeschichten 2017 2/3