Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Volles Programm im Kulturstadtteil
Kiel Volles Programm im Kulturstadtteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 16.10.2019
Von Jennifer Ruske
Freuen sich auf das vielfältige Programm der Mettenhofer Kulturtage (von links): Bärbel Lorenz-Dubiela, Urte Busse, Finn Lindner, Ulrike Lindner und Susanne Weber. Quelle: Jennifer Ruske
Kiel-Mettenhof

Mettenhof ist ein echter Kulturstadtteil“, erzählen Bärbel Lorenz-Dubiela, Ulrike Lindner, Urte Busse, Susanne Weber und Sabine Muskat, die zusammen mit Finn Lindner und Petra Kohrt die Kulturtage 2019 geplant und koordiniert haben. An zehn Tagen will das Team zeigen, was der Stadtteil alles zu bieten hat. Und das ist nicht wenig. 2007 war man noch mit neun Veranstaltungen gestartet, inzwischen können sich die Besucher auf 30 unterschiedliche Termine freuen. „Dass wir wieder so viele Programmpunkte zusammenbekommen, war für uns nicht selbstverständlich“, sagt Lorenz-Dubiela.

Zehn Tage Programm schnell gefüllt

Denn das Team hat sich nach dem Tod von Kulturtage-Koordinator Max Larsen im Februar 2019 spontan zusammengefunden, um die von Cai-Uwe Lindner ins Leben gerufene Veranstaltung „in diesem Jahr kommissarisch“ weiterzuführen. „Schon 2018 haben wir Max Larsen unterstützt, wir wussten also, welche Aufgaben anliegen“, sagt Lorenz-Dubiela. Hilfe gab es auch von den Kulturschaffenden sowie den Institutionen im Stadtteil. „Kaum war bekannt, wann die Kulturtage stattfinden sollen, da kamen alle mit ihren Veranstaltungen an – und die zehn Tage waren schnell voll“, freut sich auch Urte Busse über das gemeinsame Interesse, die Reihe am Leben zu erhalten. „Zusammen haben wir wieder ein wunderbares, interessantes und vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, das für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bietet“, sagt Lorenz-Dubiela. 

Eröffnungskonzert am Freitag, 25. Oktober

Offiziell starten die Kulturtage mit dem Eröffnungskonzert am Freitag, 25. Oktober, um 18 Uhr im Birgitta-Thomas-Haus, Skandinaviendamm 350. Bis zum 3. November stehen zudem noch Rockmusik, Folk, Saxofonklänge, ein Kinderkonzert, Volkslieder zum Mitsingen, ein Mandolinenkonzert, Gospels, Klezmerklänge und die Songs der Dubliners auf dem Programm, das seinen Abschluss mit dem Abend der Chöre feiert. Der findet – anders als im Programmheft angekündigt – bereits am 3. November statt (17 Uhr, Birgitta-Thomas-Haus). Ergänzt werden die Konzerte durch Poesie, Poetry Slam und Lesungen für Kinder und Erwachsene sowie eine Schreibwerkstatt, in der alle Interessierten eigene Worte zu Papier bringen können. 

Kulturtage werden komplett durch Spenden finanziert

Ein großer Bücher- und Medienflohmarkt in der Stadtteilbücherei, Sibeliusweg 2 (28. Oktober bis 1. November), sowie Vorträge, ein Live-Hörspiel (3. November, Beginn bereits um 18 Uhr, Hof Akkerboom, Stockholmstraße 159), eine interkulturelle Frauenparty, Bilderbuchkino und Bastelaktionen komplettieren das Programm, das in aller Ausführlichkeit unter www.mettenhof.de zu lesen ist und das als kostenloser Flyer im Stadtteil zum Mitnehmen ausgelegt wird. Kostenlos ist auch ein wichtiges Stichwort für die Veranstalterinnen: Die Mehrheit der Angebote kostet keinen Eintritt, bei manchen wird ein Hut herumgegeben. Die Mettenhofer Kulturtage werden komplett durch Spenden finanziert. 

Wer das Programm unterstützen möchte, kann das über das Spendenkonto der Landeshauptstadt Kiel, IBAN DE03 2105 0170 0000 1000 16. Verwendungszweck: 193011 3 1001 Kultur in Mettenhof.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Ostuferhafen Kiel - Litauer drohten 60 Tage Haft

Bei einer Kontrolle im Ostuferhafen Kiel haben Bundespolizisten einen Litauer angetroffen, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Der Mann war 2014 in Deutschland wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss verurteilt worden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.10.2019
Fachhochschule Kiel - Hier wurde die Bombe gefunden

Der Neubau des Selbstlernzentrums der FH Kiel ist kein Selbstgänger: Der Bau am Sokratesplatz in Neumühlen-Dietrichsdorf hat Hindernisse – das gefährlichste war bisher ein 250-Kilo-Blindgänger, dessen Zündkette am Sonnabend gesprengt werden musste. Und es gibt noch mehr Herausforderungen.

Niklas Wieczorek 16.10.2019
Kiel Verwechslungsgefahr Welche Pilze sind genießbar?

Wenn die Pilze im Herbst aus dem Boden sprießen, locken Champignon und Maronen-Röhrling neben erfahrenen Spezialisten auch viele Hobbysammler in die schleswig-holsteinischen Wälder. Aber Achtung: Nicht alle Pilze sind genießbar. Um böse Überraschungen zu vermeiden, lohnt es sich, genau hinzusehen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.10.2019