Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Druckrohrleitung für 24000 Haushalte
Kiel Druckrohrleitung für 24000 Haushalte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 24.01.2019
Von Jennifer Ruske
Die Arbeiten an der neuen Schmutzwasserleitung haben im Astrid-Lindgren-Weg begonnen. Bauleiter Jörn Bauer zeigt den Verlauf der neuen Leitung: Von der Pumpstation am Heidenberger Teich bis zum Hasseldiesdammer Weg/Olof-Palme-Damm führt die neue Leitung. Quelle: Jennifer Ruske
Anzeige
Kiel

Die Stadt verlegt nun eine neue Druckrohrleitung von der Pumpstation Heidenberger Teich bis zum Hasseldieksdammer Weg/Ecke Olof-Palme-Damm. Die Vorarbeiten für die etwa 15 Millionen Euro teure Baumaßnahme laufen.

Suche nach dem Leck kostete Zeit

An die Havarie der Schmutzwasserleitung im Oktober 2014 können sich viele Mettenhofer noch gut erinnern. Die 1967 verlegte sogenannte Single-Druckrohrleitung, die die Abwässer von mehr als 24 000 Haushalten in Richtung Pumpstation Hasseldieksdamm und von dort zum Klärwerk Bülk in Strande (Kreis Rendsburg-Eckernförde) pumpt, war undicht. Nicht nur die Suche nach dem Leck kostete Zeit, auch die Sanierung war aufwändig, erinnert sich Diplom-Ingenieurin und Tiefbauamt-Sachbereichleiterin Britta Schuster.

Anzeige

Arbeiten sollen drei Jahre dauern

Die Pumpstation Heidenberger Teich musste abgestellt werden. Damit die Menschen weiter Duschen und die Toiletten benutzten konnten, wurden etwa 2400 Kubikmeter Abwasser pro Tag von Tankfahrzeugen abtransportiert. Eine Umleitung auf andere Schmutzwasserleitungen war nicht möglich, da es auf der Strecke nur diese eine Single-Leitung gibt. Weil der uneingeschränkte Betrieb der Abwasserleitung zu jeder Zeit gewährleistet sein muss, verlegt die Stadt nun eine zweite Druckrohrleitung parallel zur ersten. Mit beiden sollen künftig die rund 720 000 Kubikmeter Abwasser pro Jahr (das entspricht rund 5,77 Millionen Badewannen-Füllungen mit je 128 Litern) gen Bülk gepumpt werden. Rund drei Jahre – „wenn alles gut läuft“, so Schuster – sollen die Arbeiten dauern.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Kristiane Backheuer 24.01.2019
Kristiane Backheuer 24.01.2019
Kiel Neues ABK-Elektrofahrzeug - Vielfraß mit Heißhunger auf Müll
Petra Krause 24.01.2019