Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel 20-Jähriger in Gaarden niedergestochen
Kiel 20-Jähriger in Gaarden niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 02.12.2015
Von Bastian Modrow
Die Polizei ermittelt in dem Fall einer Messerstecherei in Kiel-Gaarden. Quelle: dpa
Kiel

Brutale Messerattacke im Stadtteil Gaarden: Ein 20 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Mittwoch schwer verletzt worden. Ein Tatverdächtiger konnte laut Polizei festgenommen werden. „Er gab an, den jungen Mann zuvor bei einem Einbruch in seine Wohnung überrascht zu haben“, sagt Behördensprecher Matthias Arends.

Ein Zeuge hatte den stark blutenden 20-Jährigen gegen 2 Uhr auf dem Gehweg in der Iltisstraße entdeckt. „Ein Notarzt stellte lebensgefährliche Verletzungen im Bereich des Oberkörpers fest, die noch in der Nacht operiert wurden“, so Arends. Das Opfer befinde sich mittlerweile außer Lebensgefahr, werde im Krankenhaus allerdings von der Polizei bewacht. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Ermittler fest, dass ein Haftbefehl gegen den Mann vorliegt.

„Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 23 Jahre alten, bei der Polizei bislang unbekannten Mann, der einräumte, in Notwehr gehandelt zu haben, als er den 20-Jährigen bei einem Einbruch in seine Wohnung in der Kaiserstraße überrascht habe“, sagt Arends. Der 23-Jährige habe den Einbrecher verfolgt und mit einem Messer verletzt. Der Verdächtige wurde festgenommen. Sein Opfer wiederum bestreitet, einen Einbruch begangen zu haben. Die Polizei ermittelt.

Die Unterbringung und Betreuung minderjähriger Flüchtlinge ohne Begleitung bringt die Stadt Kiel an den Rand ihrer Möglichkeiten. „Nach den extrem gestiegenen Zahlen in den vergangenen Monaten haben wir dafür weder ausreichend Personal noch Räume“, betont Bildungsdezernentin Renate Treutel.

Jürgen Küppers 02.12.2015
Kiel Vortrag in Kiel am 02.12.2015 - Per Rad durch Kanada und Alaska

Zu Fuß und mit dem Fahrrad war Globetrotter Lucian Bergmann fast sieben Wochen lang auf den Spuren Jack Londons in Alaska und Kanada unterwegs und ist dem Lockruf des Goldes gefolgt. Am Mittwoch berichtet von seinen Abenteuern bei der Amerika Gesellschaft in Kiel.

Thomas Lange 02.12.2015

Der Allgemeine Studierendenausschuss (Asta) der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) reagiert auf einen „Rechtsruck in der Gesellschaft“. Neben allgemeiner Studienberatung, Rechts- und Sozialberatung bietet der Asta ab dem Frühjahr eine neue Beratung für Opfer rassistisch und rechtsmotivierter Angriffe an.

Alev Doğan 02.12.2015