Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Aarhus und Kiel sind jetzt Freunde
Kiel Aarhus und Kiel sind jetzt Freunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 29.05.2019
Von Michael Kluth
Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar (links) und Aarhus‘ Bürgermeister Jacob Bundsgaard unterzeichneten die Vereinbarung über die Zusammenarbeit der beiden Ostseestädte. Quelle: LH Kiel / Kerstin Graupner
Aarhus

Der Vertrag ist zunächst auf fünf Jahre angelegt – mit der erklärten Absicht, „die Partnerschaft dauerhaft mit gegenseitiger Inspiration und Leben zu füllen“.

Klimaschutz und Stadtentwicklung

Während der Feierstunde sagte Tovar: „Kiel und Aarhus sind Partner im Ostseeraum. Sie haben viele Gemeinsamkeiten und können sich gegenseitig inspirieren. Vor allem beim Klimaschutz und bei Fragen rund um die Stadtentwicklung können wir viel voneinander lernen.“

Beginn einer wunderbaren Freundschaft

Aarhus‘ Bürgermeister Bundsgaard betonte: „Wir sind sehr froh über diese Zusammenarbeit. Wir haben viel gemeinsam vor. Es gibt eine Menge Dinge, die wir voneinander lernen können. Ich hoffe, dass diese Unterzeichnung erst der Anfang einer wunderbaren Freundschaft ist.“

Das steht im Städtevertrag

Der Kooperationsvertrag schreibt fest, dass Aarhus und Kiel sich beim Erreichen wichtiger Klimaziele, bei der Hochschulkooperation, der Wirtschaft, der Verkehrswende, der Digitalisierung und dem Tourismus künftig eng abstimmen. Vereinbart wurde ebenfalls ein Kultur- und Schulaustausch.

Kiel hat jetzt 13 Partnerstädte

Aarhus ist Kiels erste Partnerstadt in Dänemark und die 13. insgesamt. Kiel unterhält außerdem Städtepartnerschaften mit Brest (Frankreich), Coventry (Großbritannien), Vaasa (Finnland), Gdynia (Polen), Tallinn (Estland), Kaliningrad (Russland, ehemals Königsberg) und Sowetsk (Russland, ehemals Tilsit), Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern), Antakya/Hatay und Samsun (Türkei), Moshi Rural (Tansania) und San Francisco (USA).

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

"Kalte Füße" habe der Mann wohl bekommen, kommentiert die Bundespolizei. Am Mittwochmittag hat sich ein 32-Jähriger bei den Beamten auf der Wache im Kieler Hauptbahnhof gemeldet - und bat darum, ins Gefängnis gebracht zu werden. Gegen den Mann lag tatsächlich ein offener Haftbefehl vor.

29.05.2019

Wie kann Kiel nachhaltig verändert werden? Monatelang haben sich drei Kieler Studenten die Köpfe zerbrochen. Herausgekommen ist jetzt der „Fruchtfairtrag“. Eine Erfindung, die Früchte, faires Handeln und einen Vertrag unter einen Hut bringt - mit einem einfachen Prinzip.

Kristiane Backheuer 29.05.2019
Kiel Ärger in Kiel-Wellsee - Baustellen schneiden Stadtteil ab

Über das Verkehrschaos in Kiel am Freitagnachmittag können Wellseer seit einer Woche nur müde lächeln: Beide Routen, auf denen Wellsee stadteinwärts über die B 76 mit dem Zentrum verbunden ist, sind derzeit gesperrt. Von einer "Katastrophe" sprechen Bürger vor Ort.

Niklas Wieczorek 29.05.2019