Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Gerhard Schröder kommt zur Kieler Woche
Kiel Gerhard Schröder kommt zur Kieler Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 06.06.2019
Von Michael Kluth
Altkanzler Gerhard Schröder (re.) mit seiner fünften Ehefrau Seyeon Schröder-Kim. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Kiel

Mit seiner fünften Ehefrau Soyeon Schröder-Kim will Schröder vier Programmpunkte absolvieren: Das Ehepaar will am 22. Juni ab 10 Uhr das Welcome-Race auf der Kieler Förde begleiten und am Abend an der Eröffnungsfeier und einem Gala-Dinner um 20 Uhr im Hotel "Kieler Kaufmann" teilnehmen. Tag darauf wollen die Schröders am Mittag die fünf Teams des Nord Stream Race im Olympiahafen Schilksee treffen und am Nachmittag um 16 Uhr den Startschuss der Ostsee-Regatta von Kiel über Kopenhagen, Stockholm und Helsinki nach St. Petersburg geben.

Themen-Spezial: Kieler Woche 2019

Alle Informationen zur Kieler Woche 2019 finden Sie auf unserer Themenseite

Schwierige politische Gemengelage

Die Stadt Kiel und das Land Schleswig-Holstein reagieren mit Zurückhaltung auf die Visite. Schröder kommt als Lobbyist des russischen Konzerns Gazprom und des deutsch-russischen Gaspipeline-Projekts Nord Stream 2 in einer schwierigen politischen Gemengelage.

Das Projekt ist hoch umstritten. Die USA, Polen und die Ukraine sehen eine wachsende Abhängigkeit Deutschlands von russischem Gas mit Sorge.

Hinzu kommt, dass Russland seit der Annexion der Krim 2014 mit Wirtschaftssanktionen belegt ist. Russische Marineschiffe werden seitdem nicht mehr zur Kieler Woche eingeladen. Das deutsche Außenministerium verweigert ihnen die diplomatische Freigabe.

Zurückhaltender Empfang in Kiel

Der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, wie Schröder Sozialdemokrat, ließ auf Anfrage mitteilen, er werde wohl keine Gelegenheit haben, den Altkanzler zu treffen. Die kurzfristige Einladung zum Gala-Diner im "Kieler Kaufmann" sagte Kämpfer ab, weil dann noch der Eröffnungsempfang der Kieler Woche im Rathaus läuft. Da ist Kämpfer Gastgeber.

Das Präsidium des schleswig-holsteinischen Landtags teilte auf Anfrage mit: "Es ist kein Termin im Landtag oder im Landeshaus geplant, und bisher hat es auch keine entsprechende Anfrage gegeben."

Zu einer politischen Bewertung der Schröder-Visite ließ sich kein Akteur der Kieler Woche hinreißen.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang des Monats ist der Tiessenkai kein Schutz- und Sicherheitshafen mehr. Da diese Veränderung manche Bürger verunsichert, griff der Ortsbeirat Holtenau das Thema während seiner Sitzung auf. „Der Tiessenkai bleibt, es geht genauso weiter“, versicherte WSA-Sprecher Matthias Visser.

Karina Dreyer 06.06.2019
Kiel Hochbeete im Walkerdamm - Rollstuhlgerechtes Urban Gardening

Vor der Tageseinrichtung für Menschen mit Behinderungen im Walkerdamm in Kiel kann jetzt gegärtnert werden. In Kooperation mit der CAU und der Stadt Kiel ist vor der Einrichtung eine Urban-Gardening-Fläche entstanden. Das Besondere: Die Hochbeete sind auf Rollstuhlfahrer zugeschnitten.

Sebastian Ernst 06.06.2019
Kiel Wellsee/Kronsburg/Rönne - Busverkehr sorgt für Ärger

Was die einen erfreut, stört manch andere. Nach einem Protest haben die Kronsburger vor mehreren Monaten erreicht, dass die Busse in ihrem Stadtteil auch zu den Randzeiten wieder halbstündig fahren. Doch nun meldeten sich Anwohner, die unter anderem der Lärm stört.

Annette Göder 06.06.2019