Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Umbau am Exerzierplatz verzögert sich
Kiel Umbau am Exerzierplatz verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 30.10.2019
Von Niklas Wieczorek
Wenn die Lkw von der Fähre kommen, staut es sich oft am Exerzierplatz in Kiel. Nun soll eine zweite Abbiegespur Abhilfe schaffen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Die Stadt bestätigte, dass die Markierungsarbeiten zunächst verschoben worden seien. Nun soll am Freitagmorgen, 1. November, die zweite Abbiegespur vom Exerzierplatz auf den Schützenwall eingerichtet werden.

Der Umbau hatte bereits in der vergangenen Woche begonnen: Am Donnerstagabend bauten Arbeiter die Ampelanlage um, mehrere Spuren mussten dafür im Wechsel gesperrt werden. Diese Arbeiten verliefen reibungslos, bestätigte Stadtsprecher Arne Ivers auf Anfrage von KN-online.

Markierungen konnten am Exerzierplatz nicht aufgebracht werden

Ins Stocken geriet der Umbau dann aber am Freitag, als die Markierungen folgen sollten. Die Witterung, so Ivers, machte es den Arbeitern zu schwer, die neuen Fahrspuren auf den Asphalt aufzubringen. Der Termin wurde wieder abgesagt.

Jetzt soll der neue Abbiegepfeil erst am Freitag, 1. November, aufgetragen werden. Die Arbeiten sollen um 7.30 Uhr beginnen und etwa eine Stunde dauern.

Lesen Sie auch:Sperrung am Exerzierplatz legt Kieler Innenstadt lahm

Die Änderung der Verkehrsströme an der Kreuzung ist auf die Grenzwertüberschreitungen am Theodor-Heuss-Ring zurückzuführen: Die Lastwagen, die vom Schwedenkai durch die Stadt zur Autobahn fahren, werden in diesem Zuge über den Ziegelteich, am Exerzierplatz entlang und auf den Schützenwall geleitet.

Geradeausspur am Exerzierplatz wird zur Linksabbiegerspur

Dafür wird aus einer Geradeausspur vom Exerzierplatz zum Kronshagener Weg eine zweite Linksabbiegerspur. Davon profitieren sollen nach Darstellung der Stadt auch Radfahrer und Fußgänger: Im Kronshagener Weg bis zur Stephan-Heinzel-Straße kann nämlich in der Folge stadtauswärts eine Spur wegfallen. Diese soll in einen Radfahrstreifen umgewandelt werden, kündigt die Stadt an. Der bisherige, eher schmale Radweg, soll dafür zurückgebaut werden, was wiederum mehr Freiraum für Fußgänger schafft.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Sie kannten sich seit Jahren, waren beide alkohol- und drogenabhängig. Als es zum Streit kommt, stirbt einer der beiden Männer. Die Tatwaffe: eine fünf Kilogramm schwere Hantel. Jetzt startet der Prozess vor dem Kieler Landgericht.

30.10.2019

Mit offenen Augen durch die Welt gehen. Auch das gehört zum Konzept der Natur-Kindertagesstätte „Kollhorster Wald- und Wiesenhüpfer“. Und es kann von großem praktischen Nutzen sein - wenn am Ende ein neues Zuhause gefunden ist.

Martin Geist 30.10.2019

Es geht voran am Holsten-Fleet in Kiel. Was sich optisch nicht leugnen lässt, bestätigt auch die Stadt. "Wenn das Wetter mitspielt, liegen die Arbeiten völlig im Zeitplan", sagt Sprecher Arne Ivers. Heißt: Noch in diesem Jahr sollen die Becken mit Wasser gefüllt und die Bauzäune abgebaut werden. Offiziell eingeweiht wird das umstrittene Vorzeige-Bauprojekt aber erst später.

Steffen Müller 30.10.2019