Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kassierer unterschlug „Parkgebühren“
Kiel Kassierer unterschlug „Parkgebühren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.08.2018
Von Thomas Geyer
Wegen Unterschlagung in 16 Fällen sprach die Richterin den gelernten Verkäufer schuldig. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Kiel

Wegen Unterschlagung in 16 Fällen sprach die Richterin den gelernten Verkäufer schuldig und beließ es bei einer Verwarnung mit Strafvorbehalt. Wenn sich der nicht vorbestrafte Kieler demnach in den nächsten zwölf Monaten nichts weiter zu Schulden kommen lässt, muss er die 2250 Euro Geldstrafe (90 Tagessätze mit jeweils 25 Euro), die zur Bewährung ausgesetzt wurde, nicht bezahlen. Der Angeklagte nahm das milde Urteil an. Die Staatsanwältin hatte dieselbe Summe als Geldstrafe gefordert, allerdings ohne Bewährung.

Der Trick, mit dem der Verkäufer in der Vorweihnachtszeit 2017 bis Ende Februar 2018 die Kasse zu überlisten versuchte, konnte nicht lange gut gehen: An 16 Arbeitstagen tippte er unter der Kassenfunktion „Parkgebührenrückerstattung“ Einzelbeträge zwischen vier und 20 Euro ein, obwohl für parkende Kunden maximal 1,50 Euro vorgesehen waren. Seine „Tageseinnahmen“ summierten sich so auf bis zu 51 Euro. Insgesamt steckte er rund 600 Euro in die Tasche.

Anzeige

Ein hausinterner Ermittler, der sich als Kunde ausgab, stellte den verdächtigten Mitarbeiter auf die Probe. Bei einem Testkauf wurde der Angeklagte auf frischer Tat ertappt und ins Büro seiner Vorgesetzten zitiert. Hier unterschrieb er nach eigener Darstellung ein Schuldanerkenntnis und die fristlose Kündigung. „Wenn einer von Karstadt hier wäre“, musterte der in Anzug mit Krawatte erschienene Mann gestern den Zuschauerraum, „würde ich mich gerne entschuldigen. Ich habe sehr gerne für die Firma gearbeitet.“

Kiel Soziale Spaltung in Kiel - „Das Problem ist hausgemacht“
Karen Schwenke 22.08.2018
Kiel Freier Eintritt in Museen - Besucherzahlen gingen trotzdem zurück
Jürgen Küppers 22.08.2018
Kiel Für ein sauberes Ostufer - Hundekotmobil als Pilotprojekt
Petra Krause 21.08.2018