Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel So wird’s nie langweilig am Wasser
Kiel So wird’s nie langweilig am Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 23.07.2014
Von Karina Dreyer
Gute Laune auf dem Tretboot: Die beiden 20-jährigen Freunde Doni und Barry. Quelle: eye
Kiel

Zahlreiche Imbissbuden und Kioske versorgen die Sportiven und Sonnenanbeter, Parkplätze sind an heißen Tagen wie am Sonnabend zwar Mangelware, dafür spenden kleine Wälder und Bäume genügend Schatten. Im Wald- und Naturhochseilgarten High Spirit am Falckensteiner Strand in Pries-Friedrichsort geht es zwei bis drei Stunden lang auf über 100 Elementen bis zu 25 Meter hoch. Seit acht Jahren kann man hier über Seilbrücken balancieren, sich von Baum zu Baum schwingen oder wie ein Vogel den Ausblick vom Baum genießen. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18.30 Uhr, donnerstags, am Wochenende und feiertags bis 20 Uhr. Gruppen ab zehn Personen sollten sich anmelden, die Preise liegen zwischen 13 und 18 Euro pro Person. (Tel. 0431/3104947)

An den Kieler Stränden gibt es jede Menge Programm-Möglichkeiten neben dem Baden.

Wer lieber am Boden bleiben möchte, kann bei Minigolf und Mee(h)r zum Schläger greifen. Seit zehn Jahren bietet Holger Ohlmeier Kurzweil am Strand an: Neben seiner modernen 18-Loch-Bahn gibt es noch ein Trampolin und eine Piratenschiff-Hüpfburg. „Die Bahn ist die modernste im Norden, sie ist aus Aluminium, Kunststoff und Zement, das glänzt herrlich in der Sonne und ist wunderbar für die Bälle“, schwärmt er von seiner Anlage. Der Rekord liegt bei 26 Schlägen, „die meisten brauchen 40 bis 60 Schläge und zwischen 45 bis 90 Minuten“, sagt er. Da der Platz zum Teil im Schatten liegt, ist er ideal für heiße Sonnentage. Für Kinder kostet der Spaß 2 Euro, für Erwachsene 2,50 Euro. Geöffnet ist ab 11 Uhr. (Tel. 0171/2863867)

Richtig heiß wird es dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr im „Elefanten am Meer“: Dort gibt es seit zwei Jahren eine Sauna mit 90 Grad und eine Entspannungssauna im Fass.Und an jedem zweiten Wochenende gibt es eine Mitternachtssauna bis 24 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten; Kontakt: 0431/79949463.

Luftig und nass wird es seit über 15 Jahren bei der Surfschule Westwind. Katamarane, Surfbretter und Stand-Up-Paddling: Während der Woche gibt es zwischen 10 und 20 Uhr viele Surfschnupperkurse mit Voranmeldung. „Aber am Wochenende haben wir Luft für Leute, die spontan aufs Wasser wollen“, erklärt Volker Schöttke. Wer nur gucken will, hat jede Menge zu staunen: Derzeit ist beim Surfen der Freestyle im Trend, mit Schleudern der Segel oder Vorwärtsloop aus dem Stand. Kontakt: Tel. 0431/ 2483872.

Der 830 Meter lange Strand in Schilksee ist ein Familienstrand mit zusätzlichem textilfreien Strand. Seit zig Jahren gibt es hier einen Tretbootverleih, seit sechs Jahren verleiht Albert Schibath elf Tretboote, Kanuund zwei Paddelboote. Das halbstündige Vergnügen für zwei Erwachsene und ein Kind auf dem Wasser kostet 6 Euro. Weiße Bojen hinter den Steindämmen zeigen, wie weit man raus aufs Wasser darf. (Tel. 0431/371023)

Der Strand Hasselfelde, auch Dietrichsdorfer Strand genannt, ist erst seit 2006 für die Öffentlichkeit zugänglich und gilt noch als Geheimtipp. Er ist unbewacht und bietet neben einer tollen Aussicht auf das Wasser Platz zum Verweilen. Auch ein Imbiss lädt zur Stärkung ein, wenn man auf dem Fördewanderweg bis nach Mönkeberg und weiter gehen möchte.