Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Mit Volleyball und Pharmakompetenz
Kiel Mit Volleyball und Pharmakompetenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 17.06.2017
Von Frida Kammerer
"Apotheker ohne Grenzen": Die Apotheker Folknand Helmstetter und Tineke Scheltz haben eine Kieler Ortsgruppe des Vereins gegründet. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Helmstetter ist Doktorand an der CAU Kiel und studiert pharmazeutische und medizinische Chemie, Scheltz hat in dem gleichen Fach gerade ihren Doktortitel bekommen. Helmstetter war schon vorher in verschiedenen Nichtregierungsorganisationen (NGO) aktiv, etwa für Tambacounda im Senegal. Während des Studiums mussten die ehrenamtlichen Aktivitäten zurückstehen, jetzt bei der Promotion hatte er wieder etwas mehr Luft. Für ihn war es deshalb naheliegend, sich in seinem Fachbereich zu engagieren. Anderen Studenten ging es ähnlich. Schon vor einem Jahr gab es immer wieder Gespräche über „Apotheker ohne Grenzen“. „Ich wollte in einem Verein helfen, wo ich mein eigenes Fachwissen einbringen kann. Da hat sich ,Apotheker ohne Grenzen’ für mich angeboten“, erzählt Helmstetter.

 „Apotheker ohne Grenzen“ wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Vorbild war der französische Verein „Pharmaciens Sans Frontières“, den es bereits seit 1985 gibt und der die gleichen Ziele verfolgt. 2015 konnte „Apotheker ohne Grenzen“ fast 650000 Euro an Spenden sammeln und damit Medikamente in Krisengebiete liefern und vor Ort Hilfe leisten. So wurden Einheimische in Mexiko zu sogenannten „Health workern“ ausgebildet, um auch abgelegene Dörfer medizinisch betreuen zu können, die sonst keine Gesundheitsversorgung haben.

Charity-Beachvolleyballturnier geplant

 Kurzfristig möchte die neue Kieler Regionalgruppe den Verein zunächst bekannter machen, später können sich Helmstetter und Scheltz vorstellen, aktiv im Ausland zu helfen. Momentan beschränken sie sich vor allem auf Öffentlichkeitsarbeit: Sie verteilen Flyer, die beim Medikamentengroßhändler in die Kisten gelegt werden, in denen die Medikamente zu den Apotheken geliefert werden. Für Sonnabend, 1. Juli, ist ein Charity-Beachvolleyballturnier geplant. Helmstetter spielt selbst und ist in verschiedenen Gruppen organisiert.

 „Die Apotheker sind da leider sehr zurückhaltend“, bedauert Helmstetter. Aber trotzdem laufen die Vorbereitungen. So hat Kiel-Marketing das Spielfeld organisiert, und nun kann also direkt an der Kiellinie gespielt werden. Der Volleyballcup soll das erste große Event werden und danach zur jährlichen Veranstaltung avancieren. „Mir wäre es sehr wichtig, dass sich die Gruppe festigt und wir dann jedes Jahr solch ein Event wie das Beachvollyeballturnier organisieren. Toll wäre natürlich, wenn wir auch ein eigenes Projekt generieren könnten“, sagt Scheltz. Vielleicht ist das der Anfang einer neuen Kieler Tradition.

Charity-Beachvolleyball-Cup 2017, Sonnabend, 1. Juli, von 10.30 bis 18 Uhr an der Kiellinie. Jeder kann mitmachen. Anmeldungen unter regionalgruppe.kiel.aog@web.de

Mit dem US-Landungsschiff "Arlington" ist am Morgen das größte der rund 30 Gasteinheiten zur diesjährigen Kieler Woche in die Förde eingelaufen. Das 208 Meter lange und gut 25000 Tonnen verdrängende Kriegsschiff wurde von drei Schleppern der Reederei SFK zum Liegeplatz in den Scheerhafen begleitet.

Frank Behling 16.06.2017

Die Kieler Woche 2017 steckt voller Fotomotive: Wenn Ihnen ein tolles Bild beim Anglasen, einem Konzert, dem Holstenbummel oder der Windjammerparade gelungen ist, dann nehmen Sie doch an unserer Fotoaktion teil.

Tanja Köhler 19.06.2017

Am Freitagabend geht es wieder los: Die Kieler Woche 2017 startet in der Landeshauptstadt mit einem bunten Programm. Doch warum feiern wir dieses große Fest eigentlich? Wir haben ein paar historische Fakten für Sie gesammelt. Sehen Sie hier die Antwort hier in unserem Video.

Kathrin Mansfeld 16.06.2017