Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Per Bildungsgutschein zum Busfahrer
Kiel Per Bildungsgutschein zum Busfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:23 24.09.2019
Von Jürgen Küppers
Freuen sich über die Neuen bei der KVG: Heiko Prodzinski (Jobcenter, li.), Fahrschulinhaber Heiner Lemke (3. v. li.), Thomas Mau (KVG, 2. v. re.) und KVG-Fahrlehrer Frank Nitschmann (rechts). Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Möglich machen den Sprung der chronische Fahrermangel (nicht nur) bei der KVG sowie ihre neue Kooperation mit einer privaten Fahrschule sowie dem Kieler Jobcenter.

Für den Syrer Sozdar Hussein hat sich Fahrtraining und Theoriebüffelei gelohnt. „Nach drei Jahren in Kiel und Hartz-IV-Bezug habe ich endlich einen richtigen Job“, freute sich der 31-Jährige, der in seiner Heimat zwar schon einen Siebentonner des syrischen Militärs steuerte. „Aber in Deutschland einen Bus zu fahren, ist dann doch noch mal was ganz anderes.“

Kieler Jobcenter: "Gelungene Integrationsmaßnahme"

Das bestätigt auch Heiner Lemke, Inhaber einer gleichnamigen Kieler Fahrschule. Viele Flüchtlinge brächten zwar schon Vorkenntnisse mit. „Trotzdem benötigen sie in der Regel aber noch genauso viele Fahrstunden wie ihre deutschen Kollegen ohne Lkw-Erfahrungen.“

Trotzdem hält die Jobcenter-Umschulungskoordinatorin Brunhilde Schubert die Zusammenarbeit mit Fahrschule und KVG für eine „wirklich gelungene Integrationsmaßnahme“. Einerseits seien die Einstiegsgehälter von rund 2700 Euro brutto plus Zuschläge nach Ende einer sechsmonatigen Qualifizierung „richtig gutes Geld“. Andererseits schafften auch überdurchschnittlich viele Absolventen der Maßnahmen die Fahrprüfungen.

Fahrausbildung kostet bis zu 10.000 Euro

Grund dafür sei die „Passgenauigkeit“ des Angebots. Das bedeutet: Vor der ersten Fahr- oder Theoriestunde führt das Jobcenter erst ein Vorgespräch, stellt die Eignung der Kandidaten fest. Dann folgt noch eine einwöchige Hospitation bei der KVG. Erst wenn alles passt, kann die Umschulung zum/zur Berufskraftfahrer(in) mit einem Bildungsgutschein vom Jobcenter beginnen.

Je nach Vorkenntnissen und nötigen Fahrstunden kostet die Fahrerausbildung jeweils zwischen 5000 und 10.000 Euro. Jobcenter und Bundesagentur für Arbeit teilen sich die Kosten der Ausbildung.

KVG benötigt 80 neue Fahrer pro Jahr

Doch diese Zusammenarbeit von KVG, Fahrschule Lemke und Jobcenter, die voraussichtlich pro Jahr maximal zwei Dutzend neue Busfahrer hervorbringt, kann das grundsätzliche Fahrerproblem der KVG nicht ansatzweise lösen.

„Denn aufgrund der hohen Personalfluktuation bei gleichzeitigem Aufgabenzuwachs benötigen wir pro Jahr rund 80 neue Fahrer“, rechnete KVG-Betriebsleiter Thomas Mau vor. Allein für die Ende 2019 geplante Ausweitung des Sonntagsfahrplans oder den Ausbau des Nachtbus-Netzes nach Fertigstellung des Holsten-Fleets seien absehbar bis zu 24 zusätzliche Fahrer nötig.

Personaldruck steigt künftig noch

Das sei aber noch längst nicht alles. Hinzu kämen weitere Taktverdichtungen sowie neue Buslinien, für die ebenfalls zusätzliches Fahrerpersonal benötigt werde. „Insofern stehen wir zwar vor gewaltigen Herausforderungen. Trotzdem bin ich fast sicher, dass wir sie meistern.“

Denn die Voraussetzungen bei der KVG könnten sich sehen lassen. „So bewegt sich unser Gehaltstarif weit oberhalb dessen, was private Busunternehmen zahlen.“ Hinzu kämen noch eine solide Altersversorgung, weitere Sozialleistungen sowie eine geregelte Arbeitszeit, die das Leben der Fahrer besser planbar mache. Trotz des steigenden Personaldrucks bestehe die KVG aber weiterhin auf unverzichtbare Voraussetzungen ihrer Fahrer: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, gepflegtes Erscheinungsbild, ausreichende Deutschkenntnisse sowie eine gewisse Stressfestigkeit.

Der nächste Busfahrerkurs von KVG und Fahrschule Lemke startet am 7. Oktober, 2020 sind zwei weitere Kurse geplant. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Auf dem Westring in Kiel kam es am Montagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Drei Personen wurden verletzt, durch den Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert.

23.09.2019

Er soll ein wichtiger Baustein für die Wiederbelebung der Innenstadt in Kiel sein: der Textil-Discounter Primark, der am Holsten-Fleet in einen Neubau einzieht. Jetzt steht der Eröffnungstermin für das Kaufhaus fest, das auf drei Stockwerken Kleidung, Deko- und Kosmetikprodukte anbietet.

Steffen Müller 23.09.2019
Kiel Wirtschaftsbericht 2019 Kieler Wirtschaft boomt weiter

Die Kieler Wirtschaft entwickelt sich weiter positiv. Das geht aus dem Wirtschaftsmonitor 2018/2019 mit umfassenden statistischen Daten hervor, den die Stadt Kiel jetzt veröffentlicht hat. Zugleich legt sie den Wirtschaftsbericht 2018/19 vor, der die "Wirtschaft in Geschichten" beleuchtet.

Michael Kluth 23.09.2019