Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Jugendliche zieht es „Auf in die Welt"
Kiel Jugendliche zieht es „Auf in die Welt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 26.05.2018
Von Oliver Stenzel
Über 300 reiselustige Jugendliche informierten sich, oftmals in Begleitung ihrer Eltern, über die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts. Quelle: Oliver Stenzel
Anzeige
Kiel

Häufig noch von ihren Eltern begleitet, trafen die reiselustigen Jugendlichen hier oft auf andere Schüler oder Studenten, die aus erster Hand von ihren eigenen Erfahrungen berichteten. „Ich habe in dem einen Jahr in Amerika mehr erlebt, als in meinen 16 Lebensjahren davor“, bekannte etwa Celia Molzahn, die am Stand des Anbieters „Education First“ im Einsatz war. Obwohl sie während der Election in Wisconsin lebte, habe der Trump-Trend keine negativen Folgen für sie gehabt.

Interkultureller Austausch bei jungen Menschen hoch im Kurs

Nicht nur der Wunsch, eine andere Sprache besser zu lernen, auch der nach interkulturellem Austausch zieht viele junge Menschen in die Ferne: „Ich wollte im Rahmen meines Auslandsaufenthalt etwas Sinnvolles tun und habe ein Jahr in Malaysia bei einer Organisation gearbeitet, die Menschen mit körperlichen und psychischen Einschränkungen hilft, berichtete Felix Hötker, der ehrenamtlich am Stand des Vereins „AFS Interkultuerelle Begegnungen“ steht und seit seiner Rückkehr an der Christian-Albrechts-Universität Psychologie studiert. Oftmals werden solche Aufenthalte durch Stipendien von öffentlicher Hand gefördert.

Kiel Raubvorwurf bestritten - Aussagen bleiben widersprüchlich
Thomas Geyer 26.05.2018
Kiel Lofts am Rathaus in Kiel - Bauruine statt Luxuswohnungen?
Karen Schwenke 26.05.2018
25.05.2018