Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Autofahrer flüchtete vor der Polizei
Kiel Autofahrer flüchtete vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 31.01.2019
Der 23-Jährige flüchtete vor der Polizei – in eine Kneipe in Kiel-Gaarden.  Quelle: Carsten Rehder/dpa
Kiel

Der polizeibekannte Autofahrer war den Beamten am Karlstal aufgefallen. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Kontrolle und folgten dem Pkw, der kurzerhand auf einem nahe gelegenen Parkplatz in der Kaiserstraße abgestellt wurde. Der Fahrer verließ sein Fahrzeug und rannte an dem Streifenwagen vorbei. Trotz mehrfacher Aufforderung blieb er nicht stehen und setzte seine Flucht über den Kirchenweg in die Elisabethstraße fort. Im Kirchenweg konnten die Beamten beobachten, wie der Mann einen kleinen Beutel zwischen zwei parkende Pkw warf.

Die Verfolgung endete in einer Kneipe in der Elisabethstraße, in die sich der Fahrer geflüchtet hatte. Nachdem er auch dort einen Fluchtversuch startete, brachten die Beamten ihn zu Boden und legten ihm Handschellen an.

Kein Drogenfund in der Wohnung

Auf der Flucht hatte er nach Polizeiangaben eine Tüte mit Marihuana weggeworfen. Nach der Entnahme einer Blutprobe und der Durchsuchung seiner Wohnung wurde der Mann wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Den 23-Jährigen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, erwartet jetzt eine Anzeige. Aufgrund fehlender Haftgründe durfte er die Wache des 4. Reviers zu Fuß wieder verlassen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Von KN-online

Kiel Lilli-Nielsen-Schule - Der "Lottogewinn" aus Kanada

Große Freude in Kiel-Mettenhof: Die Lilli-Nielsen-Schule hat den von der kanadischen Firma „Smart Technologies“ gestifteten ersten Preis im weltweiten „Give Greatness“-Wettbewerb gewonnen und erhielt Hard- und Software für die Schule im Wert von 32 000 Euro.

Jennifer Ruske 31.01.2019

Anlässlich des Anti-Mobbing-Tages am 2. Dezember hatte ein Bündnis aus Land und Städten einen Plakatwettbewerb an Schulen in Schleswig-Holstein ausgeschrieben. Die besten Einsendungen unter dem Motto „Respekt! Fairness! Vielfalt!“ wurden am Mittwoch im Rathaus ausgezeichnet.

Laura Treffenfeld 31.01.2019

Die Stadt will Kreativzentren wie an der Alten Mu, im Anscharpark oder im Open Campus der Universität erstmals auch über einen längeren Zeitraum hinweg finanziell unterstützen. Ab 2020 soll diese "finanzielle Grundsicherung" greifen.

Jürgen Küppers 31.01.2019