Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Diese Teddys spenden Trost
Kiel Diese Teddys spenden Trost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.12.2018
Von Bastian Modrow
Pfleger Mario Friedrich half Jessica Jensen beim Verteilen der Teddys. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Rosa oder blau, wahlweise auch grellgrün oder neonpink: Mit einer gewaltig großen Reisetasche war Jessica Jensen am Sonnabendnachmittag ins UKSH gekommen. In dem Gepäckstück: das Werk vieler Stunden Handarbeit, die die 36-Jährige in den vergangenen Monaten geopfert hat. „Jedes Bärchen kostet etwa 15 Minuten Zeit, dann ist es fertig“, sagt die Nortorferin. 120 der liebevoll geschneiderten Figuren hat sie mitgebracht. Jede einzelne ist in Klarsichtbeutel eingeschweißt worden. Hygiene ist bei der Aktion besonders wichtig. 350 Tröstebären hat Jensen in diesem Jahr produziert.

30 Frauen arbeiten in ganz Deutschland an den Teddys

Und die junge Mutter ist nicht allein: Hinter der „Bärchenschmiede“ stecken 30 Frauen in ganz Deutschland, die sich für die gute Sache zusammengetan haben. „Wir arbeiten fleißig und ehrenamtlich an Tröstebären für bedürftige Menschen in der Psychiatrie, in Alten- und Pflegeheimen und Kinderkliniken“, sagt Sabine Schnorr, Initiatoren der Aktion. Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen häkelt, strickt und näht sie die 25 Zentimeter großen Figuren, die Kleinen und Großen Freude machen, ihnen Halt geben in schweren Stunden.

Eine Herzenssache aus persönlichen Erfahrungen

Für Jessica Jensen ist der Besuch in der Kinderklinik eine Herzenssache. Sie selbst hatte seit der Geburt ihrer kleinen Tochter Johanna im August 2017 viel Zeit im UKSH verbracht. Die Arbeit von Ärzten und Pflegern hat sie tief beeindruckt, und obwohl ihr Kind im Juni gestorben ist, hält sie den Kontakt. „Ich bin den Menschen hier sehr dankbar für all das, was sie getan haben“, sagt sie. Dafür wolle sie etwas zurückgeben – und das Nähen der Trösteteddys bereite ihr Freude. „Mein kleiner Sohn hilft mir bei der Arbeit und stopft die Köpfe mit Füllmaterial aus.“

Mehrere dutzend Kinder besuchte die Ehrenamtliche am Sonnabend, begleitet wurde sie von Pfleger Mario Friedrich, den das Engagement der Nortorferin sehr beeindruckt. Und so schwer es Jessica Jensen auch fiel, gerade an Weihnachten wieder in die Klinik zu kommen, der glückliche und dankbare Blick vieler kleiner Patienten dürften der 36-Jährigen gut getan haben.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Kiel Weihnachten auf der Wache - Polizeiseelsorger besucht Einsatzkräfte

Polizeiseelsorger Marc Meiritz besucht zu Weihnachten wieder Dienststellen. In dieser Zeit sind Familienstreitigkeiten häufig der Grund für Einsätze der Polizei.

Bastian Modrow 26.12.2018

Rund 100 Haushalte ohne Wasser an Heiligabend: Am Montagabend ist es in der Straße Fleethörn in Kiel zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Das Wasser füllte einige Keller. Noch in der Nacht haben die Stadtwerke das Rohr repariert.

Frank Behling 25.12.2018

Als Kaplan hat er einst in Kiel angefangen, 30 Jahre später kehrt Dr. Thomas Benner jetzt als Propst in die katholische Großpfarrei Franz von Assisi zurück. Sie reicht von Friedrichsort bis Schönberg. Der neue Propst über seinen Start in Kiel und seinen Glauben.

Michael Kluth 25.12.2018