Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Städtebau in Kiel im Fokus der Experten
Kiel Städtebau in Kiel im Fokus der Experten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 04.07.2018
Von Niklas Wieczorek
Kiels Baudezernentin Doris Grondke sprach zur Eröffnung der Baukulturwerkstatt im Schwedenkai über "Strategieräume in Kiel". Quelle: Niklas Wieczorek
Kiel

"200 Menschen mit Expertise, Erfahrung, Ideen, Neugier und Interesse" begrüßte Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer am Nachmittag am Schwedenkai. Da hatten diese schon eine Bootsfahrt über die Förde oder eine Führung durch die Kieler Innenstadt hinter sich. So wollten die Organisatoren den Grundstein legen für die Diskussionen zu "Neuen Orten", wie der Titel der Baukulturwerkstatt lautet.

Drei "Orte mit Persönlichkeit"

Offizielle Gastgeber sind die Bundesstiftung Baukultur und Kiels Stadträtin für Stadtentwicklung und Umwelt, Doris Grondke. Die griff in ihrem Vortrag "Von alten zu neuen Orten – Strategieräume in Kiel" das auf, was Fachebene und Bürger miteinander verbinden soll. Nach dem Zweiten Weltkrieg habe die "Entflechtung von Wohnen und Arbeiten" und Ideale wie das der autogerechten Innenstadt die städtebauliche Entwicklung Kiels bestimmt. Anhand der Festung Friedrichsort, des CAU-Campus und des Olympiazentrums Schilksee greife man nun drei "Orte mit Persönlichkeit" heraus, die verstanden werden müssten – und für die Zukunft transformiert.

Impulse zu den drei Orten erwartet

Zu den drei Orten gibt es am Donnerstag, dem zweiten Tag des Kongresses, Besichtigungsfahrten und anschließend Diskussionstische. Hier sollen die Experten wertvolle Impulse geben, wie Kiel städtebaulich an diesen Orten weiterentwickelt werden und profitieren kann. Sowohl Kämpfer als auch Grondke priesen Kiel als Gastgeberstadt daher in höchsten Tönen – Grondke auch, weil es "für eine Stadtbaurätin wirklich etwas zu tun" gebe. Doch auch Barbara Ettinger-Brinckmann von der Bundesstiftung Baukultur lobte das Kieler Format: "Diese Baukulturwerkstatt ist etwas Neues. Denn hier geht es um konkrete Orte." Die Kieler Bürger können gespannt auf die Visionen sein.

Kiel Neumühlen-Dietrichsdorf - Gräber auf dem Friedhof verwüstet

Geschmackloser Vandalismus auf dem Friedhof in Neumühlen-Dietrichsdorf: Unbekannte haben zwischen dem 27. Juni und dem 3. Juli insgesamt 18 Gräber beschädigt, Blumen herausgerissen, Deko-Schalen zerstört. Die Polizei will dort ab sofort stärker präsent sein und sucht Zeugen.

Niklas Wieczorek 19.10.2018

Hupe gedrückt – sieben Verletzte: Weil ein Auto übereinstimmenden Zeugenangaben zufolge am Montagabend überraschend am Theodor-Heuss-Ring gehupt hatte, bremste ein Suzuki plötzlich und ein Linienbus fuhr auf. Die Suzuki-Fahrerin und sechs Passagiere im Bus verletzten sich leicht.

Niklas Wieczorek 04.07.2018

Einer 45-Jährigen wurde am 29. Juni in Kiel-Mettenhof ein Rucksack geklaut. Dabei stürzte die Frau und verletzte sich im Gesicht schwer. Der Täter entkam, weshalb die Polizei jetzt öffentlich nach Zeugen sucht.

Niklas Wieczorek 04.07.2018