Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Buddeln, bis die Wände wackeln
Kiel Buddeln, bis die Wände wackeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 28.05.2017
Von Oliver Stenzel
Foto: Das Leben ist eine Baustelle: Zumindest muss das Jasmin Fritz mit den Sandbergen vor ihrem Antiquariat Diderot derzeit so empfinden.
Das Leben ist eine Baustelle: Zumindest muss das Jasmin Fritz mit den Sandbergen vor ihrem Antiquariat Diderot derzeit so empfinden.   Quelle: Oliver Stenzel
Anzeige
Kiel

Seitdem ist das Tiefbauamt im Bereich der Kreuzung Gutenbergstraße/Knooper Weg aktiv – eigentlich in guter Mission. Im Zuge umfangreicher Straßenbauarbeiten soll langfristig die Situation aller Verkehrsteilnehmer verbessert werden. Kurzfristig allerdings muss der Fußgänger erfinderisch sein, wenn er das Antiquariat oder die benachbarten Läden im Bereich der Kreuzung besuchen möchte. „Letztens kam ich selbst nicht mehr in mein Geschäft“, erinnert sich Fritz, dem die Bauarbeiter versehentlich den Zugang blockiert hatten. Im Prinzip komme man aber gut miteinander aus, betont die Antiquarin.

Dass die Situation an der Kreuzung für die dortigen Geschäftsleute belastend wirkt, hängt aber nicht nur mit den Bauarbeiten zusammen. „Zuvor haben ja schon die Stadtwerke die Straßendecke aufgerissen“, berichtet Elisabeth Laudin, Inhaberin des Einrichtungsgeschäfts Room direkt an der Kreuzung. Bei der Umrüstung von Dampf auf Heizwasser habe man im vergangenen Jahr zunächst weiter auf die alten Rohre gesetzt, die nun aber doch ausgetauscht werden mussten.

„Und wenn diese Bauarbeiten demnächst abgeschlossen sind, kommt die Stadt und reißt alles wieder auf“, klagt die Geschäftsfrau, für deren Kunden sich aufgrund der Situation auch die Parkplatzsuche als schwierig erweist. Wie ihre Nachbarn, zu denen das Musikhaus Keller oder der Möbelladen Stattfein zählen, muss allerdings auch Laudin damit rechnen, dass das Stichwort Sommerloch an der Kreuzung im kommenden Vierteljahr wortwörtlich zu verstehen sein wird.

Niklas Wieczorek 29.05.2017
Martin Geist 26.05.2017
Niklas Wieczorek 27.05.2017