Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel "Kiel hilft" - auch gegen Einsamkeit
Kiel "Kiel hilft" - auch gegen Einsamkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.09.2019
Von Heike Stüben
Gemeinsam statt einsam: Mohammad Wais (links, 23) und der Neukieler Haseebullah (18) aus Afghanistan haben sich durch Heike Naber (81) bei „Kiel hilft“ im Waisenhof kennengelernt. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Menschen zusammenbringen, Einsamkeit verhindern, voneinander lernen – das bietet der Verein seit vier Jahren. Und alles kostenlos.

Auslöser für die Gründung war 2015 die große Menge Flüchtlinge, die in Kiel irgendwie versorgt werden musste. Tausende Bürger engagierten sich, halfen mit. Es entstand in kürzester Zeit eine riesige Bürgerbewegung.

Kiel hilft Flüchtlingen

Einige betreuten Flüchtlinge irgendwann privat, andere wollten sich endlich wieder um ihr Studium oder den Beruf kümmern. Doch ein harter Kern blieb aktiv und hat aus dem spontanen Zusammenschluss einen gemeinnützigen Verein gemacht – von Bürgern für Bürgern. Aus „Kiel hilft Flüchtlingen“ wurde „Kiel hilft e.V.“. Die Stadt Kiel stellte dafür Räume im Waisenhof zur Verfügung, der zentral zwischen Rathaus und Sparkassen-Arena liegt.

Ohne Grenzen Sprachen lernen

„Jeder kann hier mitmachen und etwas anbieten. Jeder kann dieses Angebot in Anspruch nehmen“, erklärt die Vereinsvorsitzende Ilona Pagel und zeigt in die beiden großen Räume hinter sich. Dort haben sich an den vielen Tischen verschiedene Gruppen zusammengefunden, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

An einem Tisch bringt eine Südamerikanerin anderen Spanisch bei. Daneben bereiten sich einige Azubis auf eine Prüfung vor. Ein Flüchtling bringt jungen Leuten Arabisch bei. Und mittendrin sitzt Heike Naber mit Haseebullah. Der 18-jährige Afghane ist neu in Kiel, war in München, weil dort sein Bruder lebt. Doch der Verteilmechanismus ließ das nicht zu – der junge Mann musste weiter nach Schleswig-Holstein.

Mit 81 Jahren nach Indien

Heike Naber versucht, über Konversation seine Deutschkenntnisse zu verbessern. Er soll aber auch spüren, dass er nicht allein ist. Denn Einsamkeit ist nicht nur bei alten Menschen ein großes Problem. Deshalb hat die 81-Jährige heute einen anderen jungen Afghanen dazu gebeten: Der 23-jährige Mohammad Wais hat selbst von den Sprachtreffs von „Kiel hilft“ profitiert. Jetzt will er anderen Flüchtlingen helfen. Kein Einzelfall.

„Hier kann man jede Menge interessanter Menschen kennenlernen. Das ist wirklich belebend und bereichernd“, sagt Heike Naber. Sie selbst hat hier einen Inder kennengelernt. Es entwickelte sich eine Freundschaft und endete mit einer Einladung: In diesem Sommer ist die 81-Jährige nach Indien und anschließend noch in den Iran gereist. Ohne ihr Engagement bei „Kiel hilft“, sagt sie, hätte sie diese außergewöhnlichen Erlebnisse nie gehabt.

Einfach vorbeikommen - verpflichtet zu nichts

„Wir würden uns wünschen, dass sich noch mehr Bürger hierher trauen. Man kann wirklich einfach vorbeikommen. Am Dienstag, Mittwoch, Freitag ab 17 Uhr ist hier immer etwas los“, sagt Ilona Pagel, „und es verpflichtet zu nichts.“ 

Währenddessen rattern im Erdgeschoss die Nähmaschinen. Wer sich Gardinen nähen will, Kleidung nähen oder ausbessern will, findet hier dienstags und freitags Hilfe. Manche kommen auch vorbei, um Nähutensilien oder Stoffe zu spenden. Daraus wird dann Praktisches genäht und für den Verein verkauft. Denn für die Aktivitäten von Wandergruppe und Qi Gong bis zu Fahrradwerkstatt und Tanzabenden müssen die Kosten irgendwie gedeckt werden.

Tag der offenen Tür mit der Safar Band

Letztlich funktioniert das alles aber nur, weil sich so viele Menschen ehrenamtlich einbringen. Das wird auch am Freitag, 27. September, beim Tag der offenen Tür deutlich werden: Los geht es um 15 Uhr im Hof vom Kleinen Kuhberg 14 mit einer Eritreischen Kaffeezeremonie. Es gibt Qi Gong, Kinderprogramm, Livemusik, einen chinesischen Chor, Fingerfood, ab 19 Uhr kurdische Tänze mit der Gruppe Nudem und ab 21 Uhr ein Konzert der Safar Band – ein echtes Kind von „Kiel hilft Flüchtlingen“, das inzwischen weit über Kiel hinaus bekannt ist.

Infos: www.kiel-hilft.de, vorstand@kiel-hilft.de, Spendenkonto: Kiel hilft Flüchtlingen e.V., IBAN: DE03 2105 0170 1002 6267 35, BIC: NOLADE21KIE

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

Kiel Fußball - Verbandsliga - Mischak und Wendt bleiben MTVD treu

Mit Lars Mischak (seit 2007) und Stephan Wendt (seit 2005) hat der MTV Dänischenhagen in der Verbandsliga Ost zwei Topspieler, die eine beeindruckende Vereinstreue bewiesen und geholfen haben, ihren MTV auch in sportlich schwächeren Zeiten wieder nach oben zu bringen.

Reinhard Gusner 26.09.2019
Kiel Fußball - Jugend - Holsteins U17 gibt den Ton an

Einsam ziehen Holsteins U17-Jungstörche in der Regionalliga Nord ihre Kreise. Den jüngsten Beleg lieferten die Kieler beim knappen 3:2 gegen den SC Borgfeld ab. TSV Kronshagens B-Jugend hingegen fing sich auch bei der 4:11-Niederlage in Hannover eine blutige Nase ein.

Jürgen Schinke 26.09.2019

Schreck am Abend: Eine Rauchentwicklung hat am Mittwoch für einen Feuerwehreinsatz in Gaarden gesorgt. Der Grund: Papier brannte auf einem Herd. Der Löschzug der Ostwache rückte aus.

Frank Behling 26.09.2019