Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Offizielle hüllen sich in Schweigen
Kiel Offizielle hüllen sich in Schweigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 07.06.2019
Von Michael Kluth
Gerhard Schröder (SPD) kommt mit seiner Frau Soyeon Kim am Eröffnungs-Sonnabend der Kieler Woche an die Förde. Der Altkanzler und Gazprom-Lobbyist will die Eröffnungsregatta des Nord Stream Race begleiten. Quelle: Julian Stratenschulte
Kiel

Klar ist allerdings: Schröder stiehlt allen die Schau. Im Vergleich zum Altkanzler nimmt Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), die die Kieler Woche offiziell eröffnen wird, sich fast schon zweitrangig aus. 

Schröder und Giffey - beide sind schwierige Gäste

Schwierige Gäste sind derzeit beide: Der eine ist Lobbyist der russischen Gas- und Ölindustrie und Hartz-IV-Kanzler, die andere mit Rücktrittsforderungen wegen ihrer Doktorarbeit konfrontiert. Im Rathaus wird durchaus gebangt, ob die Ministerin zum Anglasen überhaupt noch im Amt ist.

Klar ist auch, wer sich über den zweitägigen öffentlichen Aufenthalt des Ehepaars Schröder freuen wird: Alle, die sich an Promi-Paaren und an Fotos von ihnen erfreuen können. Die Schröders verleihen der Kieler Woche 2019 einen gewissen Glitzerglanz, den sie sonst nicht hätte. 

Von Kiel nach St. Petersburg: Das ist das Nord Stream Race

Das Nord Stream Race gibt es seit 2012, organisiert vom Saint Petersburg Yacht Club. Es steht unter dem Motto „Connecting Baltics through Sport“ – den Ostseeraum mit Sport verbinden.

Das Rennen führt über 1000 Seemeilen von Kiel nach Kopenhagen (150 Seemeilen), Stockholm (470), Helsinki (230) nach St. Petersburg (150), Zieleinlauf: 4. Juli.

Zwischen den Hochsee-Etappen finden in Kiel, Kopenhagen, Stockholm und Helsinki Innen-Wettfahrten statt. In Kiel sind das ein Rennen von der Innenförde zur Regattabahn Alpha sowie im Anschluss zwei Up-and-down-Wettfahrten auf Alpha am Sonnabend, 22. Juni.

Start nach Kopenhagen ist am Sonntag, 23. Juni, um 16 Uhr auf der Innenförde.

Teilnehmer sind die Liga-Meister aus den fünf beteiligten Staaten: Norddeutscher Regatta Verein (Hamburg), Kongelig Dansk Yachtklub (Dänemark), Åländska Segelsällskapet (Finnland), Leviathan Sailing Team (Russland), Kungliga Svenska Segelsällskapet (Schweden).

Gesegelt wird auf Booten vom Typ ClubSwan 50: 50 Fuß lang, 4,20 Meter breit, Segelfläche von 142 Quadratmeter (am Wind) bis 296 Quadratmeter (Downwind mit Gennaker).

Soyeon Schröder-Kim ist seine fünfte Ehefrau

Die südkoreanische Wirtschaftsexpertin Soyeon Schröder-Kim ist seit dem 2. Mai 2018 Gerhard Schröders fünfte Ehefrau. Davor war er von 1997 bis 2018 mit der Journalistin Doris Schröder-Köpf verheiratet. Am 26. März 2015 wurde bekannt, dass sich Schröder nach 17 Jahren Ehe von Schröder-Köpf getrennt hat. Die Scheidung wurde am 11. April 2018 rechtskräftig. Im Januar vergangenen Jahres stellte er seine neue Partnerin vor.

Bilder des Paares wird es jedenfalls genug geben, vielleicht sogar von See. „Möglicherweise segelt Herr Schröder das Welcome Race an Bord einer der NSR-Rennjachten mit“, teilt Nord Stream mit.

Schweigen über Sicherheitsvorkehrungen

Die Frage, ob der Besuch des prominenten und umstrittenen Polit-Promis besondere Sicherheitsvorkehrungen nötig macht, wird von allen Angesprochenen gleich beantwortet: nämlich gar nicht. Das Schweigen darüber ist gewissermaßen schon die erste Sicherheitsmaßnahme. Nur einer sagt: „Er wird sich schon seine eigenen Bodyguards aus Russland mitbringen.“

Klar scheint jedenfalls, dass Schröders Radius sich in Kiel auf Schilksee und Düsternbrook beschränken wird. An offiziellen Veranstaltungen der Stadt Kiel, des Landes Schleswig-Holstein oder einer seiner Institutionen wird der Altbundeskanzler nach bisheriger Planung nicht teilnehmen, lediglich an Veranstaltungen des Nord Stream Race.

Lesen Sie auch: Der Russe kommt - Schröder ist ein problematischer Gast

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Die Deutsche Post will ihre Pakete ab Ende 2020 aus Wellsee ausliefern: Wie die Kieler Wirtschaftsförderung (Kiwi) jetzt mitteilte, hat eine Tochtergesellschaft des Konzerns eine 15.000 Quadratmeter große Fläche für ein geplantes Paketzentrum in der Edisonstraße 3 gekauft.

Niklas Wieczorek 07.06.2019

Maschine gegen Maschine, E-Scooter gegen Auto – wer ist schneller? KN-online hat in Kiel den Test gemacht und sich ein packendes Straßenrennen geliefert – natürlich ganz legal und unter Berücksichtigung aller Verkehrsregeln. Kann der elektrisch betriebene Tretroller eine Alternative zum Pkw sein?

Steffen Müller 07.06.2019

Im weltweiten Vergleich hinkt Deutschland in Sachen E-Scooter hinterher: Viele Länder und Großstädte haben die Straßenzulassung der Elektro-Scooter bereits im vergangenen Jahr erteilt.

Steffen Müller 07.06.2019