Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Politische Ansagen bei Gewaltig leise
Kiel Politische Ansagen bei Gewaltig leise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 21.06.2018
Von Isabelle Breitbach
Neonschwarz machen politische Ansagen. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Der erste Eindruck

Entspannte Beats schallen aus den Boxentürmen, Nebelschwaden kriechen an der Freilichtbühne empor. Bevor die „Schwizzys“ Johnny Mauser, Captain Gips, Marie Curry und DJ Spion Y die Bühne betreten, kommt bei manchen fast ein wenig Urlaubsstimmung auf. Nebenerscheinung: Grasgeruch. 

Das Publikum

Vom Punk bis zum Kopfnicker, teilweise sogar mit Kind und Kegel. Der überwiegende Teil ist allzeit bereit, sich von Old-School-Shit und politischen Themen anstecken zu lassen. Daher bleiben viele Sitzflächen an der Freilichtbühne permanent leer: Die Party läuft direkt vor der Bühne.

Anzeige

Die Musik

Neben bekannten Tracks wie “Dies das Ananas“, „Hinter Palmen“, „In Deiner Stadt“ „Fliegende Fische“ oder der Flora-Hymne „Militante Tante“ setzen Neonschwarz auch im neuen Song „Keine Alternative“ auf eine klare politische Message: Angesicht dreister und menschenverachtender Aussagen von Seiten gewisser Politiker müsse man gegen weiter „das Maul aufmachen gegen Rassisten“.

Was in Erinnerung bleibt

„Unser Haus“ nutzt die Zeckenrap-Combo für eine Ansage an die Stadt Kiel: Nachrichten über die Wagengruppe Schlagloch haben offenbar auch Hamburg erreicht. 

Fazit

Bei so viel lautstarkem Protest wird auch auf einem Hip Hop-Gig gepogt. Leider ein recht kurzes Vergnügen, denn nach etwas mehr als einer Stunde geht den Schwizzys der Stoff aus.

Kiel Strandbühne - Alle lieben Jimmy Green
Imke Schröder 21.06.2018
Karina Dreyer 21.06.2018
Niklas Wieczorek 25.06.2018