Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Koch wieder freigesprochen
Kiel Koch wieder freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.02.2019
Von Thomas Geyer
Das Strafverfahren um einen blutigen Streit zwischen zwei Köchen eines Kieler Lokals endete  erneut mit einem Freispruch. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Kiel

Der ins Taumeln geratene Familienvater aus Bangladesch will die Klinge nur zur Abschreckung gegen weitere Übergriffe in die Höhe gehalten haben. Beim Versuch, ihm das Messer zu entwinden, verletzte sich der aus dem Irak stammende Nebenkläger erheblich an der Hand und war vier Monate lang arbeitsunfähig.

Staatsanwalt zog Rechtsmittel zurück

In erster Instanz war das Kieler Amtsgericht nach dreitägigem Prozess von einem Unfall ausgegangen. Dem Angeklagten sei kein Vorsatz nachzuweisen, begründete der Strafrichter im Dezember 2017 den Freispruch. Die Staatsanwältin hatte dagegen zehn Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung gefordert. Der nicht vorbestrafte Angeklagte solle zudem 1000 Euro Schmerzensgeld an den Nebenkläger zahlen.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft nahm das Rechtsmittel später zurück – mangels Erfolgsaussichten gegen ein gut begründetes Urteil, wie es hieß. Weil auch der Nebenkläger den Freispruch angefochten hatte, ging der Prozess gestern vor dem Kieler Landgericht trotzdem in die zweite Runde. Hier war die Berufungskammer nach der Vernehmung eines unbeteiligten Küchenhelfers davon überzeugt, dass der Nebenkläger den Angeklagten in den Schwitzkasten genommen hatte.

Nebenkläger enttäuscht über neuerlichen Freispruch

Der Verletzte reagierte auf den neuerlichen Freispruch sichtlich enttäuscht. Das erhoffte Schmerzensgeld könnte er höchstens noch in einem Zivilprozess einklagen. Dafür sind die Chancen jetzt gesunken. Stattdessen muss er nach dem Verdienstausfall neben seinem Anwalt auch noch die Kosten des Berufungsprozesses zahlen.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

14.02.2019
Niklas Wieczorek 14.02.2019
Kiel Fahrverbotsdebatte - Neue Hoffnung für Kiel
Kristian Blasel 14.02.2019