Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Bombenfund in Suchsdorf: Das müssen Sie wissen
Kiel Bombenfund in Suchsdorf: Das müssen Sie wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 26.06.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Hier sehen Sie das Evakuierungsgebiet zur Bombenentschärfung in Kiel-Suchsdorf am 27.06.2019 Quelle: Google.com/mymaps (Kieler Nachrichten)
Kiel

Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Kiel-Suchsdorf bei Arbeiten zur Verlegung von Wasserleitungen gefunden worden. Er soll am Donnerstag, 27. Juni 2019, vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden. Bei der Bombe handelt es sich um eine eine amerikanische 450-Kilo-Bombe.

Wann beginnt die Evakuierung des Sperrgebiets?

Anwohner des zu evakuierenden Bereiches (siehe folgende Karte) sollen bis spätestens 10 Uhr das Gebiet verlassen haben. Die Sperrungen werden um 9 Uhr eingerichtet.

Die Polizei Kiel weist darauf hin, dass die Kosten einer eventuell notwendigen zwangsweisen Räumung zu erstatten sind.

Welche Straßen werden für die Entschärfung gesperrt?

In der interaktiven Karte sehen Sie den Evakuierungsbereich zur Bombenentschärfung in Kiel-Suchsdorf.

Diese Straßen sind gesperrt: 

  • Alte Chaussee 1 - 406 (gesamte Straße)
  • Buernkrog 3 - 45 (gesamte Straße)
  • Dieksredder 7 - 31 (gesamte Straße) 
  • Eckernförder Str. 452 - 462 (gerade Hausnummern)
  • Fehmarnwinkel 1 - 51 (gesamte Straße)
  • Grödeweg 1 - 18 (gesamte Straße)
  • Hiddenseer Weg 1 - 82 (gesamte Straße)
  • Hohnbargsredder 1 - 7 (gesamte Straße)
  • Hoogewinkel 1 - 68 (gesamte Straße)
  • Langeneßweg 1 - 23 (gesamte Straße)
  • Nordseestraße 1 - 140 (gesamte Straße)
  • Olandwinkel 1 - 11 (gesamte Straße)
  • Ostseestraße 3 - 128 (gesamte Straße)
  • Pellwormer Weg 1 - 67 (gesamte Straße)
  • Poeler Weg 1 - 16 (gesamte Straße)
  • Rügenweg 1 - 58 (gesamte Straße)
  • Rungholtplatz 1 - 26 (gesamte Straße)
  • Sukoring 20 - 50 (gerade Hausnummern)
  • Sukoring 21 - 51 (ungerade Hausnummern)
  • Sylter Bogen 2 - 93 (gesamte Straße, außer Hausnummer 1)
  • Trischenweg 1 -12 (gesamte Straße)
  • Usedomer Weg 1 - 31 (gesamte Straße)
  • Von-der-Wisch-Straße 20 - 54 (gesamte Straße)
  • Wippen 1 - 35 (gesamte Straße)
  • Wolliner Weg 1 - 23 (gesamte Straße)

Weitere Straßen / Wege im Evakuierungsbereich

  • Am Kanal
  • An der Au
  • An Dörpdiek

Die Straßensperrungen haben auch Auswirkungen auf den Busverkehr:

  • Linien 22 und 42: Bis Haltestelle "Möllenholt" normaler Linienweg, dort ist Endstation. Die Haltellen "Nienbrügger Weg", "Sylter Bogen" und "Runholtplatz" können nicht bedient werden. Die Haltestellen "Möllenholt", "An der Au", "Lehmkoppel" können nur Richtung Schwentinental,Klausdorf nicht bedient werden. Am Kreisverkehr zum Steinberg wird im Steenbeker Weg eine Ersatzhaltestelle eingerichtet die als Abfahrthaltestelle "Lehmkoppel" für die fahrplanmäßigen Abfahrzeit in Fahrtrichtung Innenstadt dient.
  • Linie 61: Bis Haltestelle "Rehbenitzwinkel" normaler Linienweg, von dort weiter über Steenbeker Weg zur Haltestelle "Schneiderkamp" der Linie 61, dort ist Endstation. Die Haltestellen "Nienbrügger Weg", "Sylter Bogen" und "Runholtplatz" können nicht bedient werden. Die Haltestelle "Schneiderkamp" kann nur Richtung Suchsdorf nicht bedient werden. Am Kreisverkehr zum Steinberg wird im Steenbeker Weg eine Ersatzhaltestelle eingerichtet die als Abfahrthaltestelle "Lehmkoppel" für die fahrplanmäßigen Abfahrzeit in Fahrtrichtung Innenstadt dient.
  • Linie 81: Bis Haltestelle "Bahnhof Suchsdorf" normaler Linienweg, von dort weiter über Eckernförder Straße und Steenbeker Weg zur Haltestelle "Schneiderkamp" der Linie 61, dort ist Endstation. Die Haltestellen "Nienbrügger Weg", "Sylter Bogen" und "Runholtplatz" können nicht bedient werden. Die Haltestelle "Schneiderkamp" kann nur Richtung Botanischer Garten nicht bedient werden.
  • Für alle Linien gilt: für Fahrten in Richtung Innenstadt wird am Kreisverkehr zum Steinberg im Steenbeker Weg eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Sie dient als Ersatz-Abfahrthaltestelle "Lehmkoppel" für die fahrplanmäßigen Abfahrtzeiten der Busse.

Wie viele Menschen sind von der Bombenentschärfung betroffen?

Von der Evakuierung sind 2652 Einwohner in 1420 Haushalten betroffen.

Wann beginnt die Entschärfung der Bombe?

Sobald sichergestellt ist, dass sich niemand mehr in dem Evakuierungsgebiet aufhält, werden die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes mit der Entschärfung der Bombe beginnen. Voraussichtlicher Start der Arbeiten: 10 Uhr.

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die "Post aus dem Newsroom"? Wir verschicken von Montag bis Freitag, jeweils gegen 17 Uhr, einen redaktionellen Newsletter. Hier kostenfrei anmelden.

Wo können die betroffenen Anwohner hin?

Ab 9 Uhr steht die Sporthalle Suchsdorf, Nienbrügger Weg 48, als Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Die betroffenen Bürger sollen sich auf eine mehrstündige Abwesenheit einrichten (Verpflegung, Arzneimittel, Babynahrung etc.).

Wird die Bombe gesprengt oder entschärft?

Die gefundene Bombe soll am Donnerstag in Kiel-Suchsdorf vom Kampfmittelräumdienst entschärft und geborgen werden.

An wen wende ich mich, wenn ich Hilfe benötige?

Anwohner, die Hilfe beim Verlassen ihrer Wohnung benötigen, können sich am Donnerstag ab 7 Uhr bei der Feuerwehr Kiel unter dem Bürgertelefon (Telefon-Nummer 0431/5905 555) melden.

Wie viele Blindgänger gibt es noch in Schleswig-Holstein?

Über 49.000 Tonnen Bomben wurden im Zweiten Weltkrieg über Schleswig-Holstein abgeworfen. Davon dürften zehn Prozent als Blindgänger liegen geblieben sein. Eine Vermutung. Denn Buch geführt wurde darüber nicht.

In der folgenden Karte sehen Sie, wo in der Vergangenheit in Kiel Bomben entschärft worden sind.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hier läuft es. Auf dem Wilhelmplatz in Kiel fahren derzeit bis zu 20.000 Becher täglich durch die Pfandbecherspülstation zur Kieler Woche 2019. Vor allem ab dem Mittag rotiert die Anlage. Doch Nachhaltigkeit ist hier längst nicht an die Kapazitätsgrenze gelangt.

Niklas Wieczorek 26.06.2019

Bei 30 Grad und strahlendem Sonnenschein sucht so mancher Besucher der Kieler Woche 2019 einen Schattenplatz – gerne in Kombination mit Liegestuhl und Eis. Wir haben uns nach Tipps für Abkühlungen umgehört.

26.06.2019
Kiel Kieler Woche 2019 - Schon 1,5 Millionen Besucher

Bergfest bei der Kieler Woche 2019 - Zeit für eine Zwischenbilanz: Seit der Eröffnung haben laut Stadt Kiel bereits 1,5 Millionen Menschen das Segel- und Sommerfest besucht. "Die Kieler Woche ist unglaublich vielfältig und genau das macht ihren Charme aus", sagte Oberbürgermeister Ulf Kämpfer.

KN-online (Kieler Nachrichten) 26.06.2019