Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Angriff auf Klima-Camp in Kiel
Kiel Angriff auf Klima-Camp in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 25.09.2019
Von Steffen Müller
Nach der Klima-Demo am 20. September 2019 haben die Aktivisten von Fridays For Future auf dem Anna-Pogwisch-Platz in Kiel ein Klima-Camp errichtet, in dem am Dienstagabend ein Banner angezündet wurde. Quelle: eis - Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Der Sachschaden ist nicht hoch, auf fünf Euro beziffern die Klima-Camp-Organisatoren aus Kiel den Wert des Banners mit der Aufschrift "The Seas are Rising, so are we", das am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr angezündet wurde. Sie vermuten hinter dem Angriff einen Einschüchterungsversuch.

"Wir sind fassungslos, dass ein friedliches Camp, was für die Zukunft dieser Welt demonstriert, angegriffen wird", sagt Nelly Waldeck. "Wir lassen uns von rechtem Hass nicht einschüchtern. Solche Angriffe stärken nur unseren Zusammenhalt."

Dass es sich um einen rechtsmotivierten Angriff handelt, führen die Klima-Aktivisten auf einen Sticker mit rechter Parole zurück, der am Klima-Camp, in dem bei Workshops und Diskussionsveranstaltungen über den Klimanotstand gesprochen wird, hinterlassen wurde.

Klima-Protest in Kiel soll friedlich bleiben

Die Fridays-For-Future-Bewegung in Kiel sieht sich durch die Brandstiftung in ihrem Anliegen bestärkt. "Auch wenn es einige Menschen nicht wahrhaben wollen und uns versuchen mit den Mitteln der Einschüchterung zu bekämpfen, werden wir nicht schweigen, sondern nur umso deutlicher für echten Klimaschutz und die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens einstehen. Wir bleiben dabei friedlich, trotz aller Wut", sagt Ole Villarich.

Zuspruch von den Grünen

Unterstützung erhält Fridays For Future von den Grünen aus Kiel. "Mutmaßlich rechte Angriffe auf weltoffene Organisationen sind leider trauriger Alltag. Ein Angriff auf Fridays for Future Kiel sehen wir auch als Angriff auf uns und auf die Demokratie an sich an. Kiel hat keinen Platz für Menschenfeindlichkeit", erklärt der Vorstandsvorsitzende Luca Köpping.

Seine Kollegin Swaantje Bennecke ergänzt: "Wir verurteilen die Angriffe aufs Schärfste. Der Fall muss jetzt schnellstmöglich aufgeklärt werden. Wir unterstützen die Demonstration von Fridays for Future für den Klimaschutz am Freitag, auch um den Feinden der Demokratie zu zeigen, dass sie keinen Platz in Kiel haben und ein klares Zeichen der Solidarität zu setzen."

Am Freitag, 27. September 2019, zieht ein Demonstrationszug für mehr Klimaschutz durch die Stadt Kiel, Beginn ist um 10 Uhr am Vineta-Platz in Gaarden.

Brandstiftung im Klima-Camp: Ermittlungen laufen

Bei der Polizei Kiel wurde Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. Wie Sprecher Oliver Pohl mitteilte, haben Kripo und Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Noch gebe es aber keine Hinweise auf den oder die Täter.

Themenseite zu Fridays for Future in Kiel: Mehr lesen

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Das Gebäude steht schon, doch noch fehlen der Innenausbau und die Geräte: Ab Januar 2020 soll in der Gärtnerstraße in Kiel-Hassee ein neuer Standort des Instituts für Hämatopathologie eröffnet werden. Bis zu 30 Mitarbeiter will das Hamburger Unternehmen einstellen.

Jennifer Ruske 25.09.2019
Kiel Geheimtipps fürs Wochenende - Wohin mit dem landesweiten Semesterticket?

Ab diesem Herbst erhalten alle Studierenden in Kiel das landesweite Semesterticket, mit dem sie kostenfrei durch Schleswig-Holstein reisen können. Wo kann ich überall hinfahren? Welche Ziele lohnen sich und welche Geheimtipps bietet Schleswig-Holstein?

15.10.2019

Ob Delfin, Igel oder Vogel – Kinder lieben es, im Kunstunterricht Tiermotive aufzugreifen. Das zeigt eine Ausstellung in der Adolf-Reichwein-Schule, die noch bis einschließlich Dienstag, 1. Oktober, zu sehen ist. Sichtbar wird, wie vielfältig die genutzten Techniken sind.

Annette Göder 25.09.2019