Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel RBZ Technik und FH Kiel kooperieren
Kiel RBZ Technik und FH Kiel kooperieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 18.01.2019
Von Karen Schwenke
RBZ-Lehrer Sascha Heinemann, Prof. Harald Jacobsen (FH), RBZ-Co-Rektorin Anke Peemöller-Schulz und FH-Präsident Prof. Udo Beer (hinten von links) schauen den Schülern Lars Sachmann, Jens Petersen, Luca Rieck und Felix Rust (vorn von links) beim Programmieren im RBZ-Netzwerktechnik-Labor über die Schulter. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Um mehr Schüler für eine technische Berufslaufbahn zu gewinnen, unterzeichneten am Donnerstag FH-Präsident Prof. Udo Beer und RBZ-Co-Rektorin Anke Peemöller-Schulz einen Kooperationsvertrag. Ziel der neuen Zusammenarbeit sei es, die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Mint-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu stärken und weiterzuentwickeln, heißt es in der Präambel des Vertrages.

Schulleistungen in Informatik und Elektrotechnik werden im Studium angerechnet 

Konkret geht es zunächst um die Anerkennung schulischer Leistungen im FH-Studium. Wer also ab 2019 die Fachhochschulreife am RBZ Technik mit mindestens befriedigend erwirbt, hat im anschließenden FH-Studium Vorteile. Denn den RBZ-Absolventen werden Kenntnisse, die sie während der Schulzeit in den Bereichen Informatik und Elektrotechnik erlangt haben, angerechnet. Allein im ersten Semester seien damit 12,5 von 30 Leistungspunkten bereits erbracht, rechnete Prodekan Prof. Harald Jacobsen vor.

Schüler fühlen sich motiviert und freuen sich über Zeitersparnis

„Das ist eine angenehme Überraschung“, freute sich RBZ-Schüler Felix Rust (22), der im Sommer die Fachoberschule verlässt und anschließend in Dietrichsdorf studieren will. Und sein Mitschüler Lars Sachmann (23) sieht darin „eine große Motivation für Auszubildende technischer Berufe, mit einem anschließenden einjährigen Schulbesuch die Fachhochschulreife zu machen, um dann an der FH zu studieren“. Zwei Schüler, die ihre zweijährige Berufsfachschulzeit ebenfalls im Sommer mit der Fachhochschulreife abschließen wollen, zeigen sich genauso begeistert: „Das ist praktisch, dann kann ich im Studium Zeit einsparen“, meinte Jens Petersen (18), und Jonas Rieck (18) vermutete, dass er sich im Studium Informatik-Kurse sparen könne, die er schon am RBZ hatte: „Da würde ich mich ja sonst langweilen.“

FH erhofft sich mehr und bessere Studieneinsteiger

Genau diese Reaktionen der Schüler wünschen sich die Initiatoren der Kooperation von RBZ Technik und Fachhochschule. Denn beide Bildungseinrichtungen haben mit einem deutlichen Rückgang der Bewerber zu kämpfen. So sei die Fachoberschule des RBZ Technik seit 2012 von vierzügig auf einzügig geschrumpft. Auch an der Fachhochschule sinke die Anzahl der Bewerber stetig. Zwar würden gerade noch alle 500 Ingenieurstudienplätze belegt, aber vor drei Jahren habe man noch aus 800 Bewerbern auswählen können. Die Qualifikation der Studienanfänger habe durch die mangelnde Auswahl stark abgenommen, beklagte Jacobsen. Absolventen vom RBZ Technik hingegen seien in manchen Fächern bereits hervorragend ausgebildet. Durch die neue Kooperation hofft er künftig auf mehr Studenten mit Vorkenntnissen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Artikel auf KN-online zum Chaos in der Führerscheinstelle zeigt Wirkung. So will die Stadt nun die Abläufe in der Behörde zur Abwicklung der Anträge entzerren und vereinfachen, um so die Wartezeiten spürbar zu verkürzen.

Jürgen Küppers 18.01.2019
Kiel Nathalie Zengin nach Aus - Darum wollte ich keine Rose vom Bachelor

Eigentlich wollte die Kielerin Nathalie Zengin in der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" am Strand von Mexiko die große Liebe finden. Doch sie gab Bachelor Andrej Mangold schon vorzeitig einen Korb und stieg am Mittwochabend aus der Show aus. Sie sagt, es war eine emotionale Zeit.

Sebastian Ernst 17.01.2019

Sie blieb unverletzt, aber ihre Tasche war weg: Am Mittwochmorgen ist eine 84-Jährige nach Angaben der Polizei Kiel in der Schönberger Straße ausgeraubt worden. Ein unbekannter Täter sei von hinten an sie herangetreten und habe ihr die Tasche mit Bargeld entrissen. Die Polizei sucht Zeugen.

Niklas Wieczorek 17.01.2019