Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Wird die Festung Friedrichsort geöffnet?
Kiel Wird die Festung Friedrichsort geöffnet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 26.01.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Das Gebiet „Festung Friedrichsort mit Alt-Friedrichsort“ ist insgesamt 127 Hektar groß und umfasst die ehemalige Festung, das Gewerbe- und Industriegebiet, Alt-Friedrichsort sowie einen Teil des Falckensteiner Strandes. Quelle: Jan Köhler-Kaeß
Kiel

Friedrichsort. Das Gebiet der Festung Friedrichsort mit Alt-Friedrichsort hat viel Geschichte zu bieten, zeigt aber in der Substanz wie in der Funktion auch Defizite. Die Stadt Kiel führt zurzeit vorbereitende Untersuchungen nach dem Baugesetzbuch (BauGB) in dem Gebiet durch. Damit sollen unter anderem Beurteilungsgrundlagen über die Notwendigkeit einer Sanierung und über die sozialen, strukturellen und städtebaulichen Verhältnisse und Zusammenhänge gewonnen werden.

Zu den vorbereitenden Untersuchungen gehört auch die Beteiligung der Öffentlichkeit. Dies geschieht in der Sitzung des Ortsbeirats Pries/Friedrichsort am Mittwoch, 1. Februar. Die Sitzung beginnt um 19.30 Uhr in der Mensa der Fritz-Reuter-Schule, Fritz-Reuter-Straße 79. In der Ortsbeiratssitzung stellen das Gutachterbüro Stern aus Berlin und das Stadtplanungsamt den aktuellen Stand der Untersuchungen vor und erörtern diesen mit den Teilnehmern. Dazu sind betroffene Eigentümer, Mieter und Pächter sowie alle anderen Friedrichsorter eingeladen.

Anknüpfend an die bisherigen Untersuchungen wurden im Auftrag der Stadt drei Szenarien für das Untersuchungsgebiet und eine Studie zur „Machbarkeit der Sanierung, Rekonstruktion und Öffnung der Festung Friedrichsort“ erarbeitet. Diese sollen jetzt im Ortsbeirat erörtert und diskutiert werden. Die Ergebnisse fließen ein in die Abwägung für ein Vorzugsszenario, das mit einem Zwischenbericht der Ratsversammlung zum Beschluss vorgelegt werden soll.

Informationen und Ortsbeirat

Informationen zur Festung Friedrichsort mit Alt-Friedrichsort gibt es bei Bernward Völmicke vom Stadtplanungsamt, Tel. 0431/9012534, sowie im Internet unter www.kiel.de/stadtentwicklung

Ortsbeiratssitzung: Mittwoch, 1. Februar, 19.30 Uhr, Mensa der Fritz-Reuter-Schule, Fritz-Reuter-Straße 79.

Im Fall des sogenannten Marzipanerpressers hat die Kieler Staatsanwaltschaft Anklage „wegen versuchter räuberischer Erpressung“ gegen einen 38-jährigen Kieler erhoben. Dem Mann drohen im Fall einer Verurteilung bis zu 15 Jahre Haft.

Kristian Blasel 26.01.2017

Noch bis vor wenigen Jahren stritten Historiker über die Bewertung des Kieler Matrosenaufstands 1918. Heute gilt er als Geburtsstunde der Demokratie und Schlüsselereignis der deutschen Geschichte. Schon vor dem großen Jubiläum stimmt die Stadt Kiel mit Ausstellungen und Veranstaltungen ein.

Martina Drexler 26.01.2017

Eine Schaukel, ein Schwebebalken und viel grauer Sand – so sieht der Spielplatz in der Waisenhofstraße aus. Graue Tristesse geht von der Anlage aus, die nichts mit der Jahreszeit zu tun hat. Der Platz an der Waisenhofstraße wird als eine mögliche Fläche für Wohnungsbau geprüft und deshalb derzeit nicht aufgewertet.

Anne Steinmetz 26.01.2017