Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Treutel traut sich
Kiel Treutel traut sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 04.05.2017
Von Kristian Blasel
Bildungsdezernentin Renate Treutel kann sich vorstellen, das Amt der Bürgermeisterin zu übernehmen. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

„Mein Fenster ist weit auf, wenn man ruft“, sagte sie im Gespräch mit den Kieler Nachrichten. Zugleich kündigte die 54-Jährige zur Halbzeit ihrer Amtszeit an, für weitere sechs Jahre zur Verfügung zu stehen. „Wenn man mich noch einmal lässt, mache ich das gerne.“

Bürgermeister und damit erster Vertreter von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) ist seit zwölf Jahren Peter Todeskino gewesen. Der Bürgermeister wird stets aus der Riege der Dezernenten gewählt, zu der neben Treutel auch Sozialdezernent Gerwin Stöcken (SPD) sowie Kämmerer Wolfgang Röttgers (SPD) gehören. Hinzu kommt ab 1. Juni Doris Grondke (parteilos), die von der Ratsversammlung als neue Stadtbaurätin gewählt worden ist.

Stöcken zeigt sich zurückhaltend

Stöcken äußert sich auf Nachfrage zurückhaltend. Das habe nicht er, sondern die Ratsversammlung zu entscheiden. „Ich freue mich aber, wenn jemand meint, ich könnte das.“ SPD-Fraktionschef Hans-Friedrich Traulsen will das Thema derzeit auch noch nicht diskutieren. „Ich finde es fair abzuwarten, bis die neue Baudezernentin sich in ihr Amt eingefunden hat.“

Auch die CDU-Fraktion setzt auf den Faktor Zeit. Fraktionschef Stefan Kruber sieht „keinen unmittelbaren Handlungsbedarf“. Kiel könne problemlos zwei bis drei Monate ohne Bürgermeister auskommen. „Wir finden Frau Grondke als neues Gesicht sehr interessant."

Fast doppelt so schnell wie erlaubt soll ein 46-jähriger Autofahrer aus Kiel auf dem Skandinaviendamm gefahren sein, als er am 18. Dezember 2015 einen Fahrradfahrer erfasste. Das Opfer starb noch an der Unfallstelle. Jetzt muss sich der mutmaßliche Raser wegen fahrlässiger Tötung verantworten.

Thomas Geyer 04.05.2017

Wie schnell war ich? Gespannt blickte CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther am Mittwoch auf die Anzeigetafel: Voller Elan waren er und 88 weitere Höhenjäger beim 3. Hochhauslauf der Christian-Albrechts-Universität am Mittwochabend auf dem Weg ins 14. Stockwerk an den Start gegangen – zu Fuß, nicht im Fahrstuhl.

Niklas Wieczorek 04.05.2017

Zu Ehren der Schauspielerin Rosemarie Kilian wurde ein Kieler Park nach der 2014 verstorbenen Künstlerin benannt. Die Grünfläche, die bisher noch keinen Namen hatte, liegt an der Ecke Lehmberg/Mittelstraße.

Kristiane Backheuer 03.05.2017