Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel "Mareike & the Cake" schließt ab August
Kiel "Mareike & the Cake" schließt ab August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 13.06.2019
Von Oliver Stenzel
Noch bis zum 11. August halten Mareike Schmidt (Mitte) und ihre Mitarbeiterinnen Lena Nohr (links) und Patricia Nnadi die Türen des Cafés in der Eckernförder Straße 51 geöffnet. Quelle: Oliver Stenzel
Kiel

Nachdem sie die Kieler drei Jahre lang mit paradiesisch guten Torten und Kuchen, einem der beliebtesten Frühstücksangebote der Stadt und nicht zuletzt ihren opulenten Pancakes versorgt hat, wird Mareike Schmidt ihr 2017 eröffnetes Café „Mareike & the Cake“ zum 11. August schließen.

Video: "Mareike & the Cake" vor der Eröffnung 2017

Die Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen, betont die Konditorin, die vor ihrem Schritt in die Selbstständigkeit lange Jahre rund um den Globus Berufserfahrung und Inspirationen gesammelt und auf dieser Basis ein entsprechend weltläufiges Können entwickelt hat. Doch gerade das in der nach Vorbild eines American Diner konzipierten Location präsentierte Niveau erhöhte auch das Schwierigkeitslevel für den Betrieb: "Vor dem Hintergrund der in der Café-Szene üblichen Preisgrenzen und unserer überschaubaren Platzzahl konnte ich in der Küche personell keine großen Sprünge machen", berichtet die 29-Jährige.

"Mareike & the Cake" fand keinen neuen Standort

Ihren Mitarbeitern daher lediglich den branchenüblichen Lohn zu zahlen, sei ihr ebenfalls nicht leicht gefallen. Auch die zwischenzeitlich betriebene Suche nach einem größeren Ladenlokal in Kiel sei erfolglos geblieben. "Im Ergebnis hat all dies dazu geführt, dass sich die Arbeit für die Produktion zu sehr bei mir konzentriert hat", bilanziert Mareike Schmidt, die aus dieser Konstellation keinen Dauerzustand machen möchte und den auslaufenden Pachtvertrag deshalb als Anlass für einen Einschnitt nutzt.

Ihre Kunden seien von der Nachricht natürlich schockiert, sagt die Konditorin, die ihr Café in den verbleibenden Wochen freitags bis sonntags zwischen 9 und 18 Uhr geöffnet hält, sodass noch Zeit für schwelgerische Abschiedsbesuche bleibt. Im benachbarten Restaurant "James & the Cook", dessen Inhaber Andreas Hansen auch an "Mareike & the Cake" beteiligt ist, läuft der Betrieb dagegen regulär weiter.

Mareike Schmidt will wieder in Kiel kochen

Ganz wird Mareike der kulinarischen Kultur der Stadt auch nach der Schließung ihres Cafés voraussichtlich nicht abhanden kommen: "Ich würde gerne wieder wie vorher in einem Kieler Restaurant kochen", stellt die erfahrene Köchin in Aussicht, die auf ihrer Website eine Weisheit George Bernard Shaws zitiert: „Es gibt keine ehrlichere Liebe als die Liebe zum Essen.“ Unabhängig vom Standort des Herdes wird Mareike deren Gültigkeit auch in Zukunft weiter unter Beweis stellen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Aufgang zum Holstentörn - Abbau der Rolltreppen gescheitert

Wo einst Rolltreppen die Passanten ins Holstentörn brachten, sollte seit Donnerstag eigentlich ein Loch klaffen - sollte. Doch der Abbau der defekten Aufgänge verzögert sich. Der Kran war zu schwach, um die Rolltreppen aus der Verankerung zu heben. Wann ein größerer Kran kommt, ist noch unklar.

13.06.2019

Ein 19-Jähriger hat am Mittwochabend den Bewohner eines Hauses in der Wik mit einer Waffe bedroht. Zuvor soll er in einen Streit verwickelt gewesen sein. Der junge Mann wurde von der Polizei nach kurzer Flucht festgenommen. Dabei hat er Widerstand geleistet, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

13.06.2019

Die Kieler City bleibt geschäftlich in Bewegung – nach oben wie nach unten. Die gute Nachricht: Die Holstenstraße bekommt mit der Buchhandlung Liesegang wieder ein inhabergeführtes Buchgeschäft. Die weniger gute: Das „Bierparadies“ am Bootshafen musste „aus wirtschaftlichen Gründen“ schließen.

Jürgen Küppers 13.06.2019