Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schuften für die „Hai Society“
Kiel Schuften für die „Hai Society“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 08.11.2016
Von Gunda Meyer
Voller Körpereinsatz: Italienische Aufbautechniker bilden das Gegengewicht zu dem Zeltmast, der in den Himmel gezogen wurde. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Seit Dienstag arbeiten Harald Ortlepp und sein Team am Aufbau des Wasserzirkusses, der am Donnerstag, 10. November, Premiere feiert. Der kurzfristige Wintereinbruch stoppte einen Teil der rund 50 Schwertransporter auf der Autobahn Richtung Norden, sodass am Montagabend erst spät die ersten Zugmaschinen mit dem Material für den Außenaufbau anrollen konnten. „Wir sind ein eingespieltes Team und liegen gut in der Zeit“, sagt Koordinator Harald Ortlepp, der gleichzeitig noch den Aufbau des Weihnachtsmarktes auf dem Rathausplatz managt.

Am Dienstagnachmittag ragten bereits die vier Hauptträger des großen Zeltes in den Himmel, garniert mit dem Schriftzug „Bellissimo“. Bevor das 18 Meter hohe Zelt mit einem Durchmesser von 38 Quadratmetern steht, müssen aber noch rund 300 Heringe von 1,60 Metern Länge in den Boden gebracht und die riesigen blau-weißen Planen hoch gezogen werden. „Beim Zirkus ist das meiste noch immer echte Handarbeit.“

Ein Becken mit 100 000 Liter Wasser

Insgesamt verlegen die rund 40 Zeltarbeiter unter den Planen des Haupt- und Vorzeltes fünf Kilometer Kabel, drei Kilometer Wasserleitungen und 1,5 Kilometer Abwasserschläuche. Hinzu kommen Strom-, Telefon- und Internetleitungen. „Mit dem Telefonanschluss haben wir derzeit noch Probleme, hoffen aber, dass das schnell behoben wird“, sagt Ortlepp. Herzstück des Zirkusses ist das große Becken, das rund 100 000 Liter Wasser fasst. Der Tank steht bereits auf dem Gelände, das Becken wird am Mittwoch aufgebaut, und das Wasser dann über Nacht eingelassen. „In jeder Stadt bekommen wir frisches Wasser, das wir dann aber nicht ständig auswechseln, sondern im Tankwagen aufbewahren und wieder benutzen.“

Die rund 30 Artisten aus aller Welt bewegen sich nicht in dem riesigen Becken, sondern auf der darin eingebauten Manege, über die zu Beginn der Show ein großer Deckel gesetzt wird, der später hochgezogen wird, und aus dem einige Künstler regnen. Eine Ausnahme ist das Duo Exxtrem, das in ein separates, beheiztes Becken eintaucht und Akrobatenkunst mit Tüchern zeigt. Der Circo Aquatico ist erstmals auf Deutschlandtournee. Zwischen Fontänen und Wassertropfen haben die vier italienischen Brüder Corty, Vanny, Toni und Ivan Zoppis eine bunte Artisten-Show auf die Beine gestellt. Ein tollpatschiger Clown geht der Frage nach, wie es auf dem Meeresgrund zugeht, und erlebt viele Abenteuer mit fabelhaften Bewohnern wie Seestern, Haifisch oder Quallen.

 m Zelt finden rund 1200 Menschen Platz. „Der Vorverkauf ist bisher gut angelaufen, es gibt aber noch für alle Vorstellungen Karten“, so Ortlepp, der bis zur Bauabnahme am Donnerstagvormittag noch viel zu tun hat.

Am Freitag wird um 10 Uhr der Tender „Werra“ wieder in seinem Heimathafen Kiel zurückkehren. Das Versorgungsschiff des Unterstützungsgeschwaders aus Kiel war fünf Monate im Mittelmeer im Einsatz und hat sich an der EU-Operation Sophia beteiligt.

Frank Behling 08.11.2016

Die Berichte der Kieler Nachrichten über die angespannte Lage im Einzelhandel der Kieler Innenstadt schlugen nicht nur bei Lesern, sondern auch bei einigen Kaufleuten hohe Wellen.

Jürgen Küppers 08.11.2016

Steht das Kieler Rathaus-Bündnis auf der Kippe? Das Flughafen-Gutachten, das der Politik keine eindeutigen Entscheidungsgrundlagen liefert, hat heftige Turbulenzen innerhalb der rot-grün-blauen Kooperation ausgelöst.

Martina Drexler 08.11.2016