Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Costa verdoppelt 2019 Anläufe in Kiel
Kiel Costa verdoppelt 2019 Anläufe in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 03.09.2018
Von Frank Behling
Die "Costa Pacifica" kommt 2019 zehn Mal nach Kiel. Damit verdoppelt Costa die Präsenz in Kiel. Quelle: Frank Behling
Kiel

Costa und Kiel sind bereits lange ein Team.  Im Juni 1976 war es der ehemalige Atlantik-Liner „Federico C“, der in Kiel zum ersten Passagierwechsel eines Costa-Schiffes festmachte. 1724 Passagiere wechselten damals die Kabinen.

42 Jahre später ist die „Costa Pacifica“ Stammgast in Kiel. Das 2009 in Dienst gestellte Schiff hat fünf Besuche in diesem Jahr in Kiel absolviert. "Das ist eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Seehafen Kiel", lobte Kapitän Paolo Viscafè. Der am Abend mit rund 3600 Passagieren von Kiel aus Kurs auf Savona in Italien nahm. 

Es war der fünfte und letzte Besuch der Reederei in diesem Jahr in Kiel. „Wir kommen 2019 aber wieder. Dann wird die ‚Costa Pacifica` zehn Mal in Kiel festmachen. Damit steigern wir die Zahl unserer Besuche deutlich“, sagte Jörg Rudolph, Geschäftsführer für Costa in Deutschland. In diesem Jahr hatte Costa noch die Anläufe auf Kiel und Hamburg aufgeteilt.  „Im nächsten Jahr werden wir von Italien direkt nach Kiel fahren“, so Rudolph. Am 7. Juni wird das Schiff seinen ersten Anlauf am Ostseekai haben.

Da Costa zu den treuesten Kunden des Hafens gehört, bekam die Reederei am Sonntag auch einen Stern am Ostseekai. Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Hafenchef Dirk Claus, Kapitän Paolo Viscafè und Dr. Jörg Rudolph enthüllten eine Bronzeplakette im Kieler „Walk of Cruise Ships“ am Ostseekai. „Seit über 40 Jahren laufen Costa Schiffe unseren Hafen an. Damit hat die italienische Reederei maßgeblichen Anteil an der Entwicklung Kiels zu einem der wichtigsten Kreuzfahrthäfen in Nordeuropa“, sagte Tovar bei der Zeremonie.

Die Reederei plant aber bereits mit deutlich größeren Schiffen als die für 3780 Urlauber ausgelegte „Costa Pacifica“.  In einem Jahr wird in Finnland die neue „Costa Smeralda“ abgeliefert. Das Schiff ist eine Schwester der „Aidanova“ und kann bis zu 6600 Passagiere befördern. Am 20. Oktober 2019 soll das 337 Meter lange Schiff von Hamburg aus zur Jungfernreise nach Genua auslaufen.  „Ich werde mich dafür einsetzen, dass dieses Schiff im nächsten Jahr einen Stopp in Kiel macht. Es ist das erste Schiff in der Costa-Flotte das mit Flüssigerdgas betrieben wird“, so Rudolph. Der Antrieb wurde in Kiel bei Caterpillar entwickelt.

Seit 1976 ist Costa Crociere Kunde des Kieler Hafens. Seitdem haben mehrere Schiffe der Reederei in Kiel festgemacht. Den Anfang machte die "Federico C".

Moorsee. Mit einem großen Sommerfest und vielen Gästen feierte die Stiftung Drachensee das fünfjährige Bestehen der Tagesförderstätte in Moorsee am Radewisch 100. Mit fröhlichen Aktionen informierten die Organisatoren über die Arbeit und präsentierten die Räume und das Konzept.

Karin Jordt 03.09.2018

Bestes Wetter, trockene Böden: Die idealen Voraussetzungen sorgten beim Tag des Sports für neue Rekorde. Mit mehr als 35.000 kamen so viele Besucher wie noch nie, mit 150 Vereinen (20 Prozent mehr) so viele Aktive wie noch nie zur größten Breitensportveranstaltung des Nordens.

Jürgen Küppers 02.09.2018

Freunde historischer Lastwagen kamen am Sonntag am Ostseekai und Schwedenkai voll auf ihre Kosten. Kiel war Etappenziel der 16. Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge. Der Hafen ist Startpunkt für die Fährfahrt nach Schweden.

Frank Behling 02.09.2018