Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Michaeliskirche wird eingerüstet
Kiel Michaeliskirche wird eingerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 21.03.2018
Von Jennifer Ruske
Straßensperrung aufgrund loser Dachziegel: Die Schleswiger Straße und der Wulfsbrook sind komplett gesperrt. Die Bushaltestellen in den Straßen können derzeit nicht angefahren werden. Quelle: JR: Jennifer Ruske
Anzeige
Kiel

Es war ein Schreckmoment für Pastorin Bettina Hansen, als am Freitag die ersten Ziegel auf die Straße knallten. Am Montag haben Dachdecker und Fachleute der Stadt das Ausmaß der Schäden begutachten können – und das ist so groß, dass es nicht reicht, nur einige Ziegel zu erneuern. Bis klar ist, wie es weitergeht, bleibt die Sperrung der Straßen und der Kirche – aus Sorge vor herabfallenden Dachziegeln – bis auf weiteres bestehen, entschied das Tiefbaumamt. „Der Turm muss jetzt vollständig eingerüstet und das Dach mit Auffangnetzen gegen herabfallende Ziegel gesichert werden“, sagt Hansen. Mit gut zwei Wochen rechnen die Fachleute, bis ein Gerüst organisiert und aufgebaut ist.

Die Gemeinde kommt an ihre finanziellen Grenzen

„Eigentlich hatten wir gedacht, wir wären mit der Sanierung der Kirche erst einmal durch“, seufzt sie. Von September bis Januar hatte die Gemeinde – in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt – das Kirchendach reparieren lassen. "Alle reparierten Stellen haben dem Sturm gut getrotzt“, erzählt Bettina Hansen. Dass das Dach des Turms in einigen Jahren saniert werden müsse, darauf hatten die Fachleute die Pastoren hingewiesen. „Wir hatten allerdings gehofft, noch einige Jahre dafür Geld zurücklegen zu können“, sagt Pastor Matthias Schlenzka. Denn eine Sanierung von jetzt auf gleich werde die Gemeinde an ihre finanziellen Grenzen bringen. „Wir freuen uns daher über jede Form von Unterstützung.“

Anzeige

Wie es weitergehen wird, darüber wird der Kirchengemeinderat am kommenden Montag beraten. Auch das Denkmalschutzamt muss sich äußern. „Erstmal haben wir das Gerüst für den Turm bestellt und hoffen, dass es nach Ostern steht“, sagt Schlenzka. „Dann müssen wir weitersehen.“

Kiel Trampstellen an der CAU - Per Anhalter über den Uni-Campus
Anne Steinmetz 21.03.2018
Jürgen Küppers 21.03.2018
Niklas Wieczorek 20.03.2018