Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zukunftsperspektiven für Berufsstarter
Kiel Zukunftsperspektiven für Berufsstarter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 03.03.2019
Foto: Beim Berufsforum in der Hauptfiliale der Förde Sparkasse in Kiel konnten sich die Besucher über mehr als 200 Berufe informieren.
Beim Berufsforum in der Hauptfiliale der Förde Sparkasse in Kiel konnten sich die Besucher über mehr als 200 Berufe informieren. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Von zehn bis 16 Uhr konnten sich die Besucher über handwerkliche Berufe genauso informieren wie über eine kaufmännische Ausbildung. Auch über Freiwilligendienste, weiterführende Schulen und Hochschulen konnte man mehr erfahren. 66 Aussteller präsentierten dabei mehr als 200 Ausbildungsberufe.

Berufsforum schafft einen Überblick über Berufsfelder

"Durch den digitalen Wandel entstehen neue Berufsbilder, in klassischen Berufen verändern sich die Anforderungen ebenfalls immer schneller", so Götz Bormann, Vorstandvorsitzender der Förde Sparkasse. "Für junge Menschen wird es dadurch immer schwieriger, sich für den richtigen Beruf zu entscheiden."

Das Berufsforum von Förde Sparkasse und Kieler Nachrichten bot einen Überblick über Berufsbilder und -wege in und um Kiel. In verschiedenen kostenlosen Workshops gab es Tipps für eine optimale Bewerbungsmappe, Informationen zum Ablauf eines Bewerbungsgesprächs oder auch Hilfe dabei, die eigenen Talente zu erkennen.

Direkter Austausch mit Auszubildenden

An den Ständen des Berufsforums in Kiel konnten künftige Auszubildende und deren Eltern Details zu verschiedenen Karrieremöglichkeiten bekommen, häufig direkt von den Auszubildenden selbst. Oft konnte man seine Fähigkeiten direkt auf die Probe stellen. So gab es am Stand des Ausbildungszentrums Bau die Möglichkeit, Vogelhäuser zusammenzuschrauben.

Beim Hotel Birke hieß es, Lebensmittel zuzuordnen. Die Aubergine ließ sich noch leicht erkennen, bei den Geruchstest wurde es schon schwieriger und auch das Ertasten von Nudeln, Kandis oder Knollensellerie gelang nicht jedem. Diese Warenerkennung gehöre zur Ausbildung, erklärte Kathleen von Unruh vom Hotel Birke. "Sowohl für Hotel- und Restaurantfachleute als auch für die Köche."

Besucher auf der suche nach einer Ausbildung oder einem Praktikum

Die Besucher kamen teils allein, teils mit Familie oder Freunden. Einige interessierten sich für eine konkrete Ausbildung, andere suchten nach Praktikumsplätzen oder wollten sich allgemein informieren. "Zum einen ist das Berufsforum gut, um viele verschiedene Berufe kennenzulernen, zum anderen suche ich einen Praktikumsplatz für die Schule", sagte Anike Smerling. "Man hat vorher nicht unbedingt alle Berufe im Blick."

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Von Jördis Merle Früchtenicht

Kiel Kieler Lachsforelle - Fischzucht hat doch Zukunft
Kristiane Backheuer 03.03.2019
Jennifer Ruske 03.03.2019
Michael Felke 02.03.2019