Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Menschen wie aus Gummi
Kiel Menschen wie aus Gummi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.01.2015
Von Thomas Lange
Knochen aus Gummi scheint die Turnerin Anastasia Mazur zu besitzen. Quelle: Turn- und Sportfördergesellschaft
Anzeige
Kiel

Es gibt Menschen, von denen man glaubt, sie bestehen aus Gummi – so wie die Turnerin Anastasia Mazur auf dem Foto. Sie demonstriert, was beim Feuerwerk der Turnkunst am Freitag in der Sparkassen-Arena-Kiel zu erleben ist: Turnen und Akrobatik in extremer Form. „Vertigo“ nennen die Veranstalter diese Show, der medizinische Fachausdruck für Schwindel – die Besucher erwartet also eine schwindelerregende Darbietung. Beispielsweise, wenn die Adole Brothers ihre Ikarischen Spiele zeigen, bei denen der liegende Artist seinen Partner auf den Füßen in einer schier nicht enden wollenden Abfolge von Drehungen und Salti durch die Luft schleudert oder wenn Dergin „Stix“ Tokmak, der mit seinem Tanz auf Krücken zu vergessen scheint, dass er tatsächlich ein Handicap hat. Erstmals wird auf dem Feuerwerk der Turnkunst auch Pyrotechnik eingesetzt, was den Darbietungen eine zusätzliche Dramatik gibt. Im Rampenlicht stehen an diesem Abend aber nicht nur die Turn- und Akrobatik-Profis, für zwölf Turnerinnen aus Schleswig-Holstein wird dieses „Feuerwerk“ auch zu einem schwindelerregenden Abenteuer. Die Jugendlichen Alter von neun bis 15 Jahren eröffnen die Schau in der Sparkassen-Arena-Kiel. Sie sind Mitglieder im Turntalentverein Schleswig-Holstein, trainieren je nach Alter bis zu fünf Mal pro Woche, nehmen regelmäßig an Wettkämpfen des leistungsorientierten olympischen Geräteturnens teil und haben bereits viele Medaillen gewonnen.

16. Januar 2016, 19 Uhr: Sparkassen-Arena-Kiel, Europaplatz. Eintritt 14,10 bis 36 Euro/erm. 9,70 bis 31,60 Euro. Karten im KN-Ticketshop in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten (Fleethörn 1-7, Kiel), an den üblichen Vorverkaufsstellen, unter Tel. 0431/98210-226 (9-18 Uhr).